WordPress Plugins 2013 – Alte und Neue gute Plugins

Wordpress Plugins DirectoryMit Umstellung auf eine neue Theme habe ich, mal die ganzen alten von mir genutzten WordPress Plugins und etliche neue WordPress Plugins unter die Lupe genommen. Schwerpunkt war bei mir dabei WordPress Security und WordPress Tuning. Sowohl bei WordPress Security als auch bei WordPress Tuning hat sich dabei sehr viel getan, so das im Jahr 2012 und nun sogar 2013 das WordPress Directory etliche mir noch unbekannte Plugins hervorbrachte. Plugins die ich für interessant erachte möchte ich euch im folgenden vorstellen.

Adsense Optimizer

Werbung von Google Adsense kann mit dem Adsense Optimizer ganz automatisch am Anfang am Ende oder in der Mitte des Beitrages eingefügt werden. Das Plugin ist zwar nur auf englisch verfügbar, aber mit ganz wenigen Englisch-Kenntnissen bekommt man mit dem Adsense Optimizer die Werbung von Google Adsense in den Beitrag. Wird das Plugin wieder entfernt ist die Werbung wieder aus dem Blog verschwunden. Ein Bearbeiten eines Artikels ist also nicht nötig weder beim Einfügen der Werbung noch beim Entfernen.

Besuch die Plugin-Seite

Antispam Bee

Antispam-Abwehr ist vermutlich Pflicht in jedem Blog! Wer einen Blog betreibt wird früher oder später von Personen oder Robots heimgesucht werden, die versuchen Links bzw. Werbung in den Kommentaren zu hinterlassen. Diesen Spam gar nicht erst zu sehen und beurteilen zu müssen ist die Aufgabe der Antispam Bee. Bei mir ist das Plugin Antispam Bee von Anfang an im Blog und hat schon über 8000 Kommentare blockiert.

Besuch die Plugin-Seite

AntiVirus

Das Plugin überprüft die Theme täglich nach bösartigem Codes. Bei Verdacht kann sogar eine Mail an den Admin geschickt werden. Wer eine neue Theme sucht und testen will sollte unbedingt vorher AntiVirus installieren, denn in jeder Theme könnte doch bösartiger Code stecken. Mit dem Plugin AntiVirus wird zumindest die Theme nochmal überprüft.

Besuch die Plugin-Seite

Better WP Security

Better WP Security - Limit Login AttemptsDas Plugin Better WP Security ist die Eier-legende-Wollmilchsau unter den Security Plugins für WordPress. Es entfernt zum Beispiel die Login Fehlermeldung also Benutzername Falsch, es lässt sich der Admin Account ändern, die wp_ Tabellen in der Datenbank ändern oder einfach ein Backup der Datenbank machen. Um es kurz zu machen. Ein Plugin von dem der WordPress-Benutzer mal gehört haben sollte. Verschiedene Ansätze im Plugin sind nicht schlecht wie ich finde. Die Backup-Funktion ersetzt so manch anderes Plugin und sendet mir das Datenbank-Backup per Mail. Die Funktionen des Plugin´s Limit Login Attempts sind wie ich finde auch prima im Better WP Security umgesetzt und gehen sogar noch weiter, denn es können böse Buben per IP-Adresse ausgesperrt werden. Dann wird denen nur eine Weiße Seite angezeigt, denn der Server sperrt sie dann aus.Auch gibt es eine User und Bot Blacklist die welche von HackRepair.com genutzt wird und von vorn herein Spam minimiert. Seit dem ich Better WP Security nutze kann ich auch sagen hat Antispam Bee bei der Spam-Abwehr weniger zu tun. Ich empfehle hier einfach mal Plugin Better WP Security als „must have“. Wenigstens ansehen solltest du es dir.

Besuch die Plugin-Seite

Category Posts Widget

Mit Category Posts Widget lassen sich die Beiträge einer bestimmten Kategorie ausgeben, im Widget der Sidebar oder des Footers. Es gibt die Möglichkeit die Beitrage nach Datum, Titel, Anzahl der Kommentare und Zufall auszugeben. Praktisch finde ich die Ausgabe per Anzahl der Kommentare, so lassen sich meist kommentierte Beiträge ausgeben oder eben per Datum, siehe bei mir im Footer.

Besuch die Plugin-Seite

Contact Form 7

Contact Form 7Zum guten Ton einer Website gehört es, einfach das ein Webmaster gleich welcher Webseite schnell erreichbar ist. Ich selber biete in meiner derzeitigen Theme ein Icon im Kopf der Seite an wo schnell eine eMail in das installierte eMail-Programm eingefügt wird. Wer es noch besser machen möchte, hat bei WordPress die Möglichkeit ein Plugin als Kontaktformular zu installieren. Ein solches wenn nicht sogar das Beste Plugin für ein Kontaktfomular ist Contact Form 7. Wie das Formular aussehen kann zeigt das Bild!

Besuch die Plugin-Seite

Cron GUI

Was WordPress im Hintergrund macht? WordPress arbeitet nach einer bestimmten Zeit gewisse Aufträge ab. So wird zweimal täglich ein Versionscheck von WordPress, ein Update der Plugins und der Theme durchgeführt. Wer zum Beispiel W3 Total Cache – W3TC nutzt erfährt hier wann und ob die Automatismen überhaupt abgearbeitet werden, die da per Zeit festgelegt werden im Plugin W3TC.

Besuch die Plugin-Seite

Google Analytics Dashboard Stats

Um Statistiken über die Besucher zu sammeln, eignet sich Google Analytics zweifelsohne. Um die gesammelten Daten im Dashboard von WordPress anzusehen und nicht immer auf die Webseite von Google Analytics gehen zu müssen, ist Google Analytics Dashboard Stats eine gute Wahl.

Besuch die Plugin-Seite

Google XML Sitemaps v3 for qTranslate

Google schlägt jedem Besitzer einer Webseite eine Sitemaps vor, um Google beim Indexieren der Webseite bzw. Blog optimal zu unterstützen. Das Plugin Google XML Sitemaps v3 for qTranslate, erstellt eben diese Sitemaps und erneuert diese bei jedem neuen Beitrag, so das Google immer über neue Beiträge informiert wird.

Besuch die Plugin-Seite

Hyper Cache Extended

Das Cache-Plugin Hyper Cache Extended von Martin Lazarov, ist eine Weiterentwicklung von dem bekannten Hyper Cache. Es werden mit dem Plugin statische Seiten erstellt, so das der Server entlastet wird und die Seiten schneller ausgeliefert werden. Damit die statischen Seiten also feste Seiten ausgeliefert werden, müssen diese natürlich erstellt werden bevor sie abgerufen werden. Das Plugin Hyper Cache Extended lädt deshalb die Seiten vor und zeigt die dann auch an. Um die Seiten vorladen zu können muss aber eine XML Sitemaps vorliegen, die mit Google XML Sitemaps v3 for qTranslate erstellt werden kann. Feinheiten wie gzip um geringere Daten an den Browser zu senden unterstützt das Plugin natürlich auch. Alternative zu diesem Plugin wäre Quick Cache, welches noch einfacher aufgebaut ist, aber auch weniger Funktionen bietet aber selbiges macht!

Besuch die Plugin-Seite

Limit Login Attempts

Um die Security im WordPress Blog etwas zu erhöhen, sollte in jedem Blog das Plugin Limit Login Attempts installiert sein. Es lässt dich einstellen, wie viele Loginversuche bzw. Anmeldeversuche jemand hat, wenn das Passwort falsch eingegeben wird. Es lässt sich eine Zeit einstellen, bis es wieder versucht werden kann und loggt dabei auch die IP des Angreifers bzw. dem der das Passwort falsch eingegeben hat! Zudem lässt sich auf Wunsch eine Mail vom Plugin versenden, das eine Falscheingabe des Passwortes stattgefunden hat.

Besuch die Plugin-Seite

My Related Posts

In den meisten Blogs befindet sich unter den Beiträgen ein Abschnitt „Ähnliche Beiträge“ auch „Related Posts“ genannt. Wer nicht an der Theme basteln will, kann nun mit My Related Posts, genau so einen Abschnitt unter seinen Beiträgen einfügen lassen. Entweder mit einfachen 5 Links oder mit Bildvorschau, den Thumbnails. Beides funktioniert tadelos mit dem My Related Posts Plugin. Das Plugin lässt dabei die Wahl, ob die „Ähnlichen Beiträge“ automatisch eingefügt werden sollen oder ob per Hand die in der Theme geeignete Stelle selber gewählt werden soll.

Besuch die Plugin-Seite

MySearchTermsPresenter (MySTP)

Einige Blog´s haben unter ihren Beiträgen ein Feld, in dem Suchbegriffe angezeigt werden. Wie der Beitrag über Google gefunden wurde? MySearchTermsPresenter (MySTP) macht genau dies, unter den Artikel bzw. Beitrag werden die letzten Suchbegriffe angezeigt und das ist nicht unbedingt eine nette Spielerei, sondern eine kleines SEO-Gimmick, welches eventuell das Ranking in den Serp´s erhöhen kann. Es kann also aus Platz 11 einer Wortkombination ein Platz 10 werden, weil das Keyword oder die Kombination mit einem anderen Wort häufiger vorkommt, weil die Kombination ja nun noch angezeigt wird.

NextGEN Gallery

Die NextGen Gallery gehört zu den beliebtesten Gallerien bei WordPress. Nicht ohne Grund es lässt sich so gut wie fast alles damit machen jedoch finde ich, wer noch nach einer Gallery sucht, sollte besser die in der aktuellen WordPressversion eingepflegten Gallery nutzen. Ab WordPress 3,5 hat sich da einiges getan. Ich habe selber die NextGen Gallery sehr lange genutzt, da aber in den besseren Themen meist ein Lightbox-Script integriert ist, stellt sich mir die Frage ob es noch sinnvoll ist, die NextGen Gallery in ihrem massigen Verbrauch an Speicher an zu tun? Wer kann und Wert darauf legt, dass sich der Hintergrund abdunkelt und die Bilder im Vordergrund öffnen der sollte sich ein Lightbox Plugin ansehen wie zum Beispiel Fancybox.

Besuch die Plugin-Seite

PiwikSearchEngineKeywords

Angelehnt an MySearchTermsPresenter (MySTP) ist PiwikSearchEngineKeywords. Die Funktion des Plugin´s ist die gleiche, es werden die Suchbegriffe der jeweiligen Seite aus der Datenbank von Piwik herausgesucht und unter dem Beitrag ausgeben. Dies passiert durch ein vorgebenes CSS oder durch ein selbst erstelltes CSS. Die Gestaltung der Ausgabe ist relativ einfach. Warum ich das Plugin nicht im Einsatz habe? Weil mir das Aussehen egal wie ich es anstellte nicht gefiel. Daher ist das Plugin erst einmal deaktiviert!

Besuch die Plugin-Seite

Quick Cache

Früher hatte ich einen sehr langsamen Webspace, PHP usw. und nur weil mein Provider seine Server nicht im Griff hatte, musste ich mit langsamen Seitenaufbau leben. Abhilfe aus der Situation schaffte Quick-Cache. Es legte die Seite schon im Vorfeld an, das heißt es ruft die Seite im Vorfeld auf, mit allem drum und dran und legt sie als normale HTML-Seite ab. Es wird also beim Aufruf keine Datenbank mehr bemüht und ein langsames PHP ist, dann auch nicht mehr das Problem. Selbiges Prinzip wie Quick-Cache verfolgt auch Hyper Cache Extended und wer es sehr einfach haben will, sollte sich mal Quick-Cache ansehen. Einen Tutorial WordPress Quick Cache Beschreibung bzw. Tutorial hatte ich bereits im Jahr 2010 geschrieben, der aber immer noch aktuell sein sollte.

Besuch die Plugin-Seite

Regenerate Thumbnails

Diese wirklich kleine Plugin macht das was der Name sagt, es erstellt neue Thumbnails also Vorschaubilder. Das Plugin Regenerate Thumbnails wird dann gebraucht, wenn eine neue Theme genutzt wird und sich die Größen für die Vorschaubilder ändern. Das in einem Klick alle Vorschaubilder neu erstellt werden macht das Plugin so wertvoll. Im übrigen muss das Plugin Regenerate Thumbnails nicht ständig aktiviert sein.

Besuch die Plugin-Seite

Reveal IDs

Reveal IDsSelten wirklich Selten benötigen Plugins oder auch die neue Theme die ID für eine Seite, Kategorie oder Tage oder einen Beitrag. Die ID der Seite heraus zu bekommen ist dann immer ein Geduldsspiel und bei vielen Beiträgen und vielen Kategorien die ID´s heraus zusuchen ist sehr aufwendig. Sehr viel einfacher ist es mit dem Plugin Reveal IDs, da werden übersichtlich im Dashboard hinter den Spalten der Tags etc. die ID´s angezeigt. Einfacher, geht es glaube ich nicht.

Besuch die Plugin-Seite

Simple 301 Redirects

Simple 301 RedirectsDie Datei .htaccess bietet beispielsweise die Möglichkeit mit wenig Aufwand Umleitungen von einer URL zu einer anderen URL. Wer nun auf seinen Server keinen Zugriff auf die Datei .htaccess per FTP hat der muss sich mittels Plugins behelfen. Ich habe zwar Zugriff auf die Datei .htaccess, aber so einfach wie mit dem Plugin Simple 301 Redirects Umleitungen erstellen lassen, lässt sich das mit .htaccess nicht lösen. Ohne irgendwelches Hintergund wissen ist es möglich mit dem Plugin Umleitungen zu erstellen wenn z.B. die Interne Verlinkung der Kategorien oder Seiten geändert wird. Es wird die alte URL angeben und dann die neue URL und fertig.

Besuch die Plugin-Seite

SMu Manual DoFollow

Wer sich etwas mit SEO beschäftigt, der wird früher oder später über Wörter wie Nofollow, Dofollow oder Linkjuice stolpern. Damit Nofollow oder Dofollow bei einem Kommentator, bei Pingbacks und/oder bei Trackbacks jeweils eingestellt werden können, kann SMu Manual DoFollow verwendet werden. Das Plugin SMu Manual DoFollow verwaltet dabei, die Kommentatoren und lässt Automatiken zu, nach welcher Anzahl an Kommentaren, ein Kommentator einen Dofollow Link erhält. Damit aber nicht genug es lassen sich alle Kommentatoren anzeigen und ihnen Dofollow und Nofollow zu weisen, je nach dem wie das gewünscht ist. Für mich das Beste Programm dieser Art.

Besuch die Plugin-Seite

Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments

Um sich bei Beiträgen über neue Kommentare benachrichtigen zu lassen, bedarf es leider bei WordPress eines Plugins, weil WordPress die Funktion nicht von Haus aus anbietet. Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments schliest die Lücke und verfügt auch über das notwendige Double-Opt-In um Gesetzeskonform eingesetzt werden zu können. Das heißt der Kommentator wird zuerst eine E-Mail mit einem speziellen Link bekommen. Dieser Link muss einmal angeklickt werden, um die Benachrichtigungsmail zu aktivieren. Bei mir funktioniert das Plugin hervorragend.

Besuch die Plugin-Seite

Total Security

Total Security - Schwachstellen-ScanDas Plugin Total Security versteht sich als Plugin für das Auffinden und Beheben von Sicherheitlücken in WordPress. Das muss man sich so vorgestellen, es wird dann beispielsweise ein Schwachstellen-Scan durchgeführt und dann das Ergebnis präsentiert wird. Mit einen Klick kann dann nachgelesen werden, wie dieses Problem behoben werden kann. Das Total Security ist in 4 Bereiche gegliedert. Den Schwachstellen-Scan, den Core-Modifikations-Scanner, die Suche unsicherer Dateien, sowie die System Informationen. Gut gefällt mir das im Plugin unter System Informationen, die aktuellen CHMOD-Rechte mit angezeigt werden. Das Anzeigen der CHMOD-Rechte fehlt mir bei Better WP Security. Das Plugin Total Security ist zum einmaligen überprüfen des Servers sicher nicht schlecht und darum führe ich es mit auf!

Besuch die Plugin-Seite

W3 Total Cache

Das wirkliche größte und von vielen als hervorragend bezeichnete Plugin W3 Total Cache lässt so ziemlich keine Wünsche offen, wenn es um Tuning für WordPress geht. WordPress-Seiten können wie bei Super Cache, Quick-Cache oder auch Hyper Cache Extended als statischen Seiten hinterlegt werden. Das Plugin komprimiert dabei die Seiten bei Bedarf und wer will kann sogar die komplette Webseite Auslagern, als CDN zum Beispiel bei Amazon. Eine Bemerkenswerte Funktion, die ich bei meinen Alten Provider gern nutzte, war die Funktion Minify CSS und JavaScript. Damit konnte ich Java und CSS Datein zusammenfassen und der Ladevorgang der Webseite, konnte sehr gesteigert werden. Für meine Begriffe ist das Plugin W3 Total Cache die Eier-legende-Woll-Milch-Sau, wenn es darum geht WordPress zu beschleunigen bzw. zu tunen. Wer schon einen schnellen Server hat braucht das Plugin nicht wirklich, wer viele Besucher hat, kann mit den Anlegen von statischen Seiten seinen Server entlasten. Wer bei Google Pagespeed noch paar Punkte machen will, der sollte sich unbedingt mal die Funktion Minify CSS und JavaScript ansehen da geht bestimmt noch was zu machen.

Besuch die Plugin-Seite

WP About Author

In so gut wie in jeder Theme, ist eine Autorenbox unter den Beiträgen zu finden. Wer die Autorenbox nicht hat, der kann entweder das Plugin WP About Author oder ähnliches nutzen oder selber Hand an der Theme anlegen. Das Plugin für die Authorenbox ist sehr einfach zu handeln. Wer es wie ich lieber selber in die Theme macht, dem sei der Artikel hier ans Herz gelegt!

Besuch die Plugin-Seite

WP-Memory-Usage

WP-Memory-UsageDas Plugin WP-Memory-Usage zeigt dir im Dashboard bzw. Footer die PHP-Version, Speicher Limit und aktuelle Speichernutzung an. Das ist in soweit gut, wenn der Provider nur 64 MB für WordPress frei gibt. Beim Aktivieren von neuen Plugins kann so gesehen werden, ob der Speicher knapp wird oder nicht. Ist nicht mehr viel Speicher frei,n-lahmt möglicherweise die Webseite oder es kommt zu Fehlermeldungen. Kleines nettes Gimmick für das Dashboard wie ich finde.

Besuch die Plugin-Seite

WP-Piwik

Piwik ist mittlerweile eine Alternative zu Google Analytics geworden. Damit Piwik einfach in WordPress integriert werden kann, gibt es das Plugin WP-Piwik für WordPress. Es zeigt durch ein Widget auf dem Dashboard, die wesentlichen Daten aus Piwik an. Wer mehr Daten will, kann sich die Piwik Statistiken im Backend von WordPress auch ansehen und muss nicht erst Piwik selber aufrufen. Sicher sind die Auswertungen nicht so zahlreich, dennoch für den Durchschnittuser ist das ausreichend.

Besuch die Plugin-Seite

WP CleanFix

Beim Arbeiten in WordPress werden bei jedem Beitrag aller paar Minuten Speicherungen durchgeführt. Diese Speicherungen machen die Datenbank voll und vergrößern so die Datenbank um nicht zu sagen, die Datenbank wird vollgemüllt. Um sein WordPress zu Entmüllen ist das Plugin WP CleanFix perfekt. Bilder und eine Beschreibung gibt es unter Datenbank aufräumen, beschleunigen, mehr Performance mit WP CleanFix.

Besuch die Plugin-Seite

WP Security Scan

Für WordPress gibt es dutzende Plugins für Security, eines was aus der Masse mit heraussticht ist WP Security Scan. Es ist der kleine Bruder von WebsiteDefender WordPress Security, hat aber trotdem ordentlich Tools dabei. WebsiteDefender scannt bekanntlich die Webseite nach Schadcode und bei verdächtigen Hacker-Aktivitäten gibt es eine Info, durch WebsiteDefender. WP Security Scan vereint nun WebsiteDefender, ein System Informations Scan, einen Scanner, der die CHMOD-Rechte zeigt, ein Password Tool und die Möglichkeit ein Backup zu machen.

Besuch die Plugin-Seite

WPSeo

Der Author Sergej Müller beschreibt sein Plugin wie folgt selbst „Vielfältiges und verlässliches Plugin für Suchmaschinenoptimierung und Metadatenformatierung. Schweizer Messer für SEO mit Innovationen aus Deutschland.“ Wie ich finde ist dem nichts hinzuzufügen, außer das es wohl das beliebteste Plugin für WordPress in Sachen SEO ist, auch wenn es gekauft werden muss. Wenn ich hier das Plugin beschreiben wollte, würde das den Rahmen sprengen.

Besuch die Plugin-Seite

WP System Health

Wem das Plugin WP-Memory-Usage nicht ausreicht und wesentliche Sachen wie PHP-Version, Speicher Limit und aktuelle Speichernutzung im Dashboard bzw. Footer nicht reichen, der sollte sich WP System Health ansehen. WP System Health zeigt wesentlich mehr an, unter anderem alles mögliche zum Server und seinen Einstellungen. Das Programm ist meiner Meinung nach TOP!

Besuch die Plugin-Seite

WPtouch

Smartphone, Tablet oder iPhone werden mehr und mehr zum Betrachten von Blogs genutzt. Da die Darstellung nicht immer für Smartphone, Tablet oder iPhone optimal ist, je nachdem was für eine Theme bei WordPress benutzt wird kommt hier ein Plugin zum Einsatz. Kostenlos und deshalb gern genutzt wird WPtouch. Das Plugin ist einfach in der Bediehnung und zumeist ohne größere Probleme schnell installiert. Farben und viele andere Anpassungen sind möglich. Wer eine Responsive Theme hat, benötigt dieses Plugin nicht, weil da wird schon die optimale Darstellung auf Smartphones, Tablets oder iPhones angewendet.

Besuch die Plugin-Seite

wpTwitBox

Wer Twitter regelmässig nutzt, der wird wpTwitBox lieben. Das Plugin wpTwitBox generiert automatisch Links bei jedem neuen Beitrag, der im eigenen Blog erscheint im TwitterAccount. Alles läuft automatisch ab, so das wpTwitBox im Hintergrund läuft und einfach twittert und zwar jeden Betrag ohne das etwas dafür getan werden muss.

Besuch die Plugin-Seite

Wordpress PluginsSo das waren fast alle Plugins die ich mir im letzten Jahr 2012 und dieses Jahr 2013 angesehen habe. Sicher kommen im Jahr 2013 noch ein paar neue WordPress Plugins hinzu und ein Paar werde ich wieder wechseln aber dazu gibt es dann im Jahr 2014 wieder paar Zeilen.

Abschließend möchte ich noch sagen. Das ich nicht alle Plugins im Einsatz habe. Einige Plugins für WordPress werdet ihr kennen und andere werden euch neu sein, wenn ihr nun aber sagt es gibt bessere Plugins dann lasst euch nicht von einem Kommentar abbringen. Schreibt mir einfach und sagt eure Meinung, wie heißt es doch so schön du kannst alt werden wie eine Kuh und lernst immer noch dazu. In diesem Sinne hinterlasst einen Kommentar, denn der Kommentar hält den Blog am Leben, neben meinen gekritzel. :-)

Über Daniel Birkhahn 390 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

17 Kommentare

  1. Hallo Daniel,

    ein Beitrag in Premium Qualität, wie von dir gewohnt. Bei Gegenlesen heute dachte ich einen Augenblick du hast ein Ebook geschrieben.

    Nein im Ernst, da sieht man das du in diesen Beitrag, eine Menge Zeit und Nerven gesteckt hast, um den Kommentar Bereich hier nicht lahm zu legen, habe ich meine Eindrücke in einen separaten Beitrag gepackt.

    Trackback sollte auf dem weg sein.

    Viele Plugins waren mir schon bekannt, oder sind für mich nicht erforderlich. Aber drei bis vier muss ich mir in den kommenden Tagen mal ansehen. Darunter auch das Subscribe To “Double-Opt-In” Comments, nach einen derartigen Plugin suche ich schon länger, aber ich fand immer nur diejenen die ein Capta verlangen.

    • Das Plugin Subscribe To “Double-Opt-In” habe ich schon ewig im Einsatz, es funktioniert, zumindest wurde mir noch nicht gegensätzliches berichtet.

      Mit Capcha ist grausam. Da wo sowas im Einsatz ist im Kommentbereich lehne ich Kommentare ab weil ich da immer raten muss und das meist mehrmals. Doof sowas.

      • Ja sehe das ähnlich, genauso blöd ist wenn das Häkchen bereits automatisch sitzt und das übersiehst. Dann wirst du zu gespammt.

  2. Hi Daniel!

    Eine gute List hast du da erstellt, einige der Plugins kannte ich noch nicht. Vor allem diejenigen, die sich mit SEO befassen sind mir unbekannt, da ich mich darum gar nicht kümmere!

    Mit Antispam Bee muß ich dir natürlich recht geben, kein Blogger kommt daran wirklich vorbei. Vor allem dann nicht, wenn er sich um den Datenschutz auf seinem Blog ernsthaft Gedanken macht!

    Ich denke mal, daß ich da wieder mal ein paar Versuche und Änderungen auf meinem Castle vornehme. Sicherheit und Datenschutz sind sehr wichtige und ich nehme das Thema sehr Ernst, auf dem Blog und natürlich auch auf meinem eigenen PC!

    Viele Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

  3. Hallo Daniel,

    danke für Deinen Mammutbeitrag, das sieht nach sehr viel Arbeit aus und hat mir einige Plugins gezeigt, die ich noch nicht kannte. Mal schauen, wann es die Zeit erlaubt sie mir genauer anzuschauen. Bookmark zu Deinem Artikel ist in jedem Fall gesetzt :-)

    Liebe Grüße und schönes WE
    Sandra

    • Na da mach mal, gib mal bescheid was raus kam. Wie schon gesagt habe selber nicht alle im Einsatz und soll auch gar nicht so sein aber es gibt ein paar WordPress Plugin´s die für 2013 gut sein könnten. Ich arbeite noch an der Theme, da kommen mir bestimmt noch paar Plugin´s für die Theme unter die Finger aber schauen wir mal wie ich die dann einfüge … .

    • Hallo Kevin,

      toll das du mal wieder kommentierst. Ich lese ja bei dir immer im Feed und kommentiere eher auch selten aber daher ist es umso schöner das du es mal tust! Wenn alle meine Beiträge so aussehen würden dann würde ich nur 2 im Jahr schreiben. ;-) Ich habe das fast ein halbes Jahr dran gesessen. Danke übrigens für die Erwähnung im Blog ich war ja begeistert als ich mich im Blog lesen durfte!

  4. Wirklich sehr guter Beitrag! Einige Plugins, die ich irgendwann schon mal im Einsatz aber schon längst wieder vergessen hatte. Ein oder zwei kannte ich noch gar nicht!

    • Das ist doch schön zu hören das du ein paar Plugins noch nicht kanntest. So soll das ja sein, darum habe ich den Beitrag ja geschrieben. Im großen und ganzen hatte ich eigentlich mit mehr Resonanz gerechnet, wenn ich das mal so sagen darf. Ich hätte mich über mehr solcher Beiträge wie von dir gefreut!

  5. Vielleicht sollte man noch erwähnen, das zumindest das Plugin MySearchtermPresenter nicht im offiziellen Plugin-Katalog von WordPress zu finden ist, sondern nur auf einer Webseite namens exells.com und das es Kostenpflichtig ist. 10 € kostet das gute Teil

    • Die einfache Version von MySearchTermsPresenter gibt es im Plugin Directory. Es gibt eine Pro Version des Plugins und die ist für 10 Euro bei exells.com erhältlich das ist richtig. Denn Fakt habe ich wohl beim vorstellen übersehen. Ich selber habe die Version im Plugin Directory benutzt die weniger Funktionen biete, somit nur wesentliche Funktionen bietet und kein Backend hat.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Coole Blogbeiträge Woche 2
  2. Wordpress Antispam, Kommentarspam im Blog bekämpfen …
  3. Lesenswertes aus dem World Wide Web 1-2013

Kommentar verfassen