WordPress Datenbank aufräumen, beschleunigen, mehr Performance mit WP CleanFix

Im Laufe der Zeit wird WordPress egal ob Version 2 oder Version 3 immer langsamer. Um mehr Performance im Front und Backend also im Dashboard von WordPress zu haben bzw. um WordPress im ganzen zu beschleunigen ist es nötig die Datenbank aufzuräumen bzw. zu entrümpeln. Ansätze gibt es dazu ja viele, näher bringen möchte ich euch dazu mal das Plugin WP CleanFix.

Das WordPress Plugin WP CleanFix ist in 5 Kategorien aufgebaut, als da wären Database, Users, Posts, Categories und Comments. Da das WordPress Plugin WP CleanFix simpel aufgebaut ist, reicht ein wenig Schul-Englisch aus um mit dem Plugin arbeiten zu können. Unter Post lassen sich beispielsweise die Revisionen der Artikel löschen. Revisions sind die zwischengespeicherten Artikel die beim Schreiben des Artikels entstehen. WordPress speichert aller paar Minuten eine Revision und so kommen pro Artikel etliche zusammen die dann sinnloserweise in der Datenbank stehen (siehe Bild 4). Ist der Artikel fertig geschrieben muss in der Datenbank nicht noch die xxx fache Ausfertigung stehen bleiben. Diese Revisionen kann man also löschen um in der Datenbank wieder Platz zu schaffen. In diesem Zusammenhang kann man auch gleich nicht benötigte bzw. ungenutzte Tags löschen und ungenutzte Kategorien löschen lassen. Unter der Kategorie Spam kann man zum Beispiel Spam im Mülleimer bzw. den Inhalt des Spam-Ordners löschen lassen.

Den größten Performance Effekt erziehlt das Plugin WP CleanFix für WordPress vermutlich weil es die Revisionen der Artikel löscht und so die WordPress Datenbank erheblich entrümpeln kann.

Wichtig: Vor dem einsetzten des WordPress Plugin WP CleanFix sollte ein Backup von der Datenbank gemacht werden da wenn Fehler auftreten nur das Backup helfen kann. Den Supergau habe ich zwar selber mit dem Plugin WP CleanFix noch nicht erlebt aber sicher ist sicher und ein Backup der Datenbank ist mit phpMyAdmin schnell angelegt.

Fazit des WordPress Plugin WP CleanFix ist, dass ich nach dem Einsatz des Plugins, ein erheblich schnelleres Backend also Dashboard festellen konnte als vor dem Plugin. Auch wurden die Artikel im Blog selber schneller aufgerufen. Für mich ist WP CleanFix ein sehr sinnvolles Plugin was ich nicht missen möchte!

Downloaden könnt ihr das Plugin hier oder im Backend sprich Dashboard von WordPress selber.

Nachtrag:

Wie man WordPress aufräumen und die Performance verbessern kann mit WP CleanFix hat Bernd Korz in einem Video beschrieben. Ich behaupte mal das dieses Video die beste deutsche Anleitung zum WordPress Plugin WP CleanFix ist und sehr gut zeigt wie WP CleanFix aussieht, arbeitet und funktioniert.

Über Daniel Birkhahn 389 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

15 Kommentare

  1. Ich nutze WP CleanFix auch schon länger und kann wie gesagt vom Supergau auch nicht berichten! Ich sichere die Datenbank ganz ehrlich gesagt auch nicht mehr vor benutzen des Plugins aber beim ersten mal sollte man es schon tun. Wie gesagt ein Hilfreiches Werkzeug im WordPress! Ich habe eben mal bei dir den Queltext angesehen und schon wieder ein Plugin gesehen was getestet werden sollte! Ich sag nur TPC! Memory Usage! :-)

    Kleiner Nachtrag! Du solltest bei TPC! Memory Usage die Anzeige aus dem Quelltext entfernen. (Geht einfach im Plugin auszustellen) Damit sparst du dir etliche Datenbank abfragen und dein Blog wird ein wenig schneller! ;-)

  2. Ich habe das Plugin mal installiert, mal schauen ob das was bringt. Gearbeitet hat es auf jeden Fall wie ein Pferd.

    Mal eine Frage: Ich habe 3 Blogs mit nur einer Datenbank. Zur Zeit heisst es beim Laden meiner Seiten oft „warten auf“ und endet mit einem 500er Fehler. Kann das an der Datenbank liegen? Hast du da eine Idee was da faul ist? Ich habe jetzt schon 2 weitere Datenbanken angelegt und mit Export/Import die erforderlichen Sachen umkopiert und auch die config.php geändert, aber dann geht gar nichts mehr.

    Gruß, Reiner

  3. Vielen, vielen Dank. Ich war sehr positiv überrascht von deinem Anruf. Dann auch noch eine ausführliche mail. Super!
    Ich habe jetzt mal Variante 1 ausprobiert, bis jetzt geht alles prima, auch contactform.
    Mal abwarten was passiert, weil: es ist nicht immer so!

    jQuery? keine Ahnung von so was. Kennst du eine gute Alternative für contactform?

    Beim Ladezeiten messen, kommt bei mir jedesmal ein anderer Wert raus. So kann ich auch keinen Unterschied feststellen, wenn ich das Plugin deaktiviere.

    Gruß, Reiner

  4. Durch CleanFix habe ich gleich mal 9MB Datenmüll auf meinem privaten Blog entsorgt :) Für alle Anfänger und Neulinge habe ich auch gleich mal ein Videotutorial dafür auf meinem Videoblog gemacht: http://goo.gl/cKVYk

    Grüße,
    hoTodi

  5. Siehste – und heute bin ich nun endlich über das plugin gestolpert ;) Und beim Suchen anch Erklärungen bei Dir gelandet – welch WUnder :D

  6. Wichtig Hinweis: Das Plugin inkludiert 19 Javascript-Dateien (auch im Frontend!!) wenn es aktiviert ist. Wer keine Lust hat dass seine Website unnötig langsam wird, sollte das Plugin nur aktivieren, wenn er des benutzen will und danach auch direkt wieder deaktivieren.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Wordpress Plugins 2013 – Alte und Neue gute Plugins
  2. Neue, beliebte Wordpress Plugins 2011

Kommentar verfassen