Ausflugsziel Parkeisenbahn Dresden

Gestern haben wir die Parkeisenbahn Dresden besucht. Selber kenne ich die Parkeisenbahn Dresden noch als Pioniereisenbahn Dresden wie sie zu DDR-Zeiten hieß. Gegründet wurde sie bereits 1950 als Kindereisenbahn. Unser Sohn der begeisterter Eisenbahner ist, freut sich bei jedem Besuch der Parkeisenbahn immer wieder als wäre er das erste mal zu Besuch.

Die Parkeisenbahn Dresden wird wie auch die Parkeisenbahn Chemnitz seit jeher von Kindern und Jugendlichen betrieben. So verwundert es nicht wenn ein „kleiner“ Schaffner in Uniform nach der Fahrkarte fragt. Überhaupt ist alles etwas kleiner wie die Bilder eindrucksvoll zeigen.

Wir waren mit der grünen Dampflok gefahren und ich kam mir wieder in eine sehr viel jüngere Zeit versetzt vor. Das Gefühl, der Geruch und das rattern der Waggons auf den Gleisen ist unglaublich.

Gezahlt hatten wir heute 12, 5 Euro für eine Rundfahrt sprich 5 Stationen durch den ganzen „Großen Park“ in Dresden. Unsere Drillinge mussten noch nichts bezahlen und für Alexander wurden nur 2,5 Euro sowie pro Erwachsenen 5 Euro fällig. Erschwinglich wie ich finde! Die Preise und Öffnungszeiten der Parkeisenbahn Dresden entnehmt ihr am besten der Webseite selber. —> Link hier <—

Hier die Adresse der Parkeisenbahn Dresden:

Parkeisenbahn Dresden
Lennéstraße 5
01219 Dresden

Anfahrtskizze:


Parkeisenbahn auf einer größeren Karte anzeigen

Wie schon erwähnt ist auch die Parkeisenbahn Dresden ein günstiges Vergnügen um mit seinen Kindern in den Ferien oder am Wochenende mal an die frische Luft zu kommen. Manche Kinder sollen ja gar nicht vom TV oder Computer weg zu bekommen sein. Eventuell klappt es ja mit einem Ausflug zur Parkeisenbahn Dresden.




Über Daniel Birkhahn 390 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

6 Kommentare

  1. Die Parkeisenbahn steht auch schon seit längerem auf unserer Liste, aber irgendwie landen wir wenn wir zu Parkeisenbahn wollen, doch immer wieder in Chemnitz.

    Ich habe aber noch eine Woche Urlaub, mal sehen vielleicht ergibt sich doch nochmal ein Ausflug nach Dresden.

    Preislich ja fast das Niveau der Chemnitzer Parkeisenbahn, das hätte ich nicht gedacht, in Landeshauptstadt ist doch sonst alles immer viel teurer.

    • Das in Dresden alle viel teurer ist halt ich für ein Gerücht. ;-)
      Zur Parkeisenbahn kann ich dir sagen das ich subjektiv das Gefühl habe das die Fahrt dort in Dresden länger dauerte als in Chemnitz. In Chemnitz haben die uns das letzte mal sogar unsere 15 Monate alten Drillinge abgezockt. Die mussten wirklich bezahlen. Da sagte der Kleine Verkäufer von paar Lenzen „haben sie irgendwo ein Mindestalter gelesen“. Da war ich platt. In Dresden in der Parkeisenbahn mussten die Drillinge nichts bezahlen.

  2. Damit bin ich auch mal gefahren. Ist allerdings schon ewig lange her. Sollte man aber mal wieder machen, wenn man vor Ort ist. Guter Artikel!

  3. Oh … ich will auch mal wieder mit sowas fahren. Hab vor einigen Wochen mal wieder die Brockenbahn zu Gesicht bekommen. Leider an der Schranke an einem sehr sehr heißen Tag – das war nicht wirklich Vergnügen pur!

    LG, Sabo

  4. Hi,

    haben wir letztens auch gemacht. War spitze. Wir haben das ganze mit einem
    Besuch des Dresdner Zoo´s verbunden. Es gibt im hinteren Bereich des Zoo´s einen
    Ausgang direkt neben einen Bahnhof. Einfach eine Rundfahrt mit der Parkeisenbahn machen, danach den Zoo Rundgang weiter machen :-)

    • Den Bahnhof hatten wir gesehen. Dort werden wir auch das nächste mal einsteigen weil sonst gibts dort nen Krieg mit Alexander und den Drillingen. Die sind ja auch schon so geil auf Eisenbahn fahren.

1 Trackback / Pingback

  1. Ausflugsziel Waldeisenbahn Muskau auch im Herbst sehenswert

Kommentar verfassen