Designänderung im Blog von ABCD-Web.de

Blogger sind bekannt dafür das sie immer am Blog rumwerkeln müssen. Da werden Plugins getestet, ausgetauscht, entfernt nur um etwas an der Performance-Schraube des Blogs zu drehen oder mehr Funktionen zu haben. So wie das Testen der Plugins ist auch das Amen in der Kirche und genauso gehört es dazu sich nach einer neuer Theme die Augen zu verdrehen. Mir lag der Schritt der Designänderung im Blog schon länger am Herzen und so habe ich die letzten 2 Wochen eben am Blog gebaut.

Da ich nicht alles wissen kann, hatte ich Hilfe unter anderem von Patrick Chia der die Theme geschrieben hat und von Florian Riegel der mir vorallem beim CSS in der WordPress-Theme half.

Die WordPress-Theme hat mich überzeugt da sie schlicht, weiß und Seo optimiert ist. Beim ganzen Umbau des Blogs habe ich mich etlicher Plugins entledigt. So flog All in One Seo für WordPress raus und wurde durch wpSeo ersetzt welches mir von Chaosweib wärmstens empfohlen wurde. Die Pagebar flog unter anderem auch raus, da ich der Meinung bin das genug interne Verlinkung in der Theme besteht. Trennen wollte ich mich auch vom Related Post Plugin und in die Funktionen in die Theme integrieren aber die Scripts die ich gefunden habe entsprachen einfach nicht dem was das Plugin Contextual Related Posts an Ergebnissen liefert. Sollte jemand ein Sript in seiner Theme integriert haben das zuverlässig läuft würde ich mich über eine Info bzw. Kommentar freuen.

Im übrigen wurde an der Theme noch jede Menge geändert, so wurde die Theme komplett übersetzt, das CSS überarbeitet und mehrer Fehler in der Theme ausgemerzt. Fehlerseiten werden jetzt auf die Hauptseite umgeleitet und verursachen da nicht mehr X Meldungen in den Webmaster-Tools. Weitere Änderungen werden folgen würde ich sagen. Neu ist auch das man sich jetzt per Mail informieren lassen kann bei neuen Kommentaren, so kann man immer verfolgen wenn jemand einen neuen Kommentar unter den eigenen schreibt!

Die Theme habe ich im übrigen gewechselt weil unsere Familie demnächst zuwachs erwartet und ich nicht jedesmal den ganzen Header ändern möchte, wenn ich ein neues Bild wünsche. Das obige Bild lässt sich doch recht schnell wechseln finde ich. Vom Zeitaufwand gar nicht vergleichbar mit dem Erstellen eines neuen Headerbildes!

So und nun mal Hand aufs Herz wie gefällt euch unser Blog im neuen Aussehen, so schlicht und einfach?

Über Daniel Birkhahn 390 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

5 Kommentare

  1. heee Daniel – neues Design!!! gefällt mir! viel schlichter, dafür aber übersichtlicher – finde ich. bei all zu bunt verliert man schnell den Überblick. ;-)

  2. Das neue Design ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich denke, es ist ok so. Das Bild ist jedenfalls zuckersüß.

    Die Kommentarbenachrichtigungsfunktion (was für ein Wort) ist jedenfalls das beste, was Du machen konntest. Achte mal drauf, ob die Kommentare jetzt mehr werden.

    Was mich aber sehr interessiert, ist die Umleitung von Fehlerseiten auf die Startseite. Zum Einem gefällt mir der Gedanke, da mich die Webmaster-Tools dahingehend auch nerven. Links die seit Monaten gelöscht sind, erscheinen auch immer noch als Fehlermeldung. Aber was ist, wenn eine 404 gebraucht wird? Manchmal ist die ja nötig, gerade bei den Webmaster-Tools. Wenn ich möchte, dass etwas aus den SERPs verschwindet, ist die 404 ja Bedingung. Weißt Du, was ich meine?

    • Der Code ist folgender:

      Wordpress 404 Seiten können auf eine sehr einfache Weise deaktiviert und auf die Startseite umgeleitet werden. Dazu braucht es nur eine einzelne zusätzliche Zeile in der header.php im entsprechenden WordPress Theme. Diese ganz oben an den Anfang in die erste Zeile setzen (oberhalb von “DOCTYPE…”):

      <?php if( is_404( )) { header("Location: /",TRUE,301); } ?>

      Dieser Befehl bewirkt, dass 404 Seiten auf die Startseite mit dem HTTP-Status-Code 301 (permanenter Umzug) ungeleitet werden. Bei dem Teil "Location: /" ist darauf zu achten, dass dieser Befehl die Domain selbst darstellt und alles auf http://www.meinedomain.tld/ beziehungsweise http://meinedomain.tld/ umleitet.

      Liegt die Startseite des Blogs aber beispielsweise im Verzeichnis /blog/ (http://www.meinedomain.tld/blog/), so ist dieser Befehl anzupassen auf: "Location :/blog/"

      Quelle: officetrend.de

      Den Code hatte ich schon bei meinem Schwager im WordPress-Blog integriert und seit dem ist dort eigentlich Ruhe und die Webmaster-Tools sind mit seinem Blog eigentlich zufrieden. Ihm fehlt halt die Verlinkung!

      Webmaster-Tools scheint sowieso dumm zu sein, weil auf einmal sind fehlende Seiten von März und jetzt im April tauchen welche von 18.01.2011 auf! Da hatte ich jetzt vermutlich die Umleitung beim Testen der Theme noch nicht drin und schon tauchen die wieder auf!

      Im Übrigen wenn du zu viele Crawling-Fehler bzw. Fehlerseiten in Webmaster-Tools drin hast dann gehts in den Serps nach hinten. Hatte ich mit meiner anderen Seite mehrmals. Auf 90% Besucher von Google kann leider keiner verzichten!

Kommentar verfassen