Die besten WordPress Plugins 2010 für WordPress 3.xx

Wenn man einen WordPress Blog startet hat man keine Vorstellung was die besten Plugin´s sind und welche unbedingt gebraucht werden. Blogtrainer hat in seinem Artikel „10 WordPress-Plugins, die auf keinem Blog fehlen dürfen“ zur Blogparade aufgerufen um die besten WordPress Plugin´s 2010 in einer Liste zusammen zu fassen. Die von mir vorgestellten Plugin´s sind natürlich alle WordPress 3.01 ready!

1. All in One SEO Pack

Das kostenlose All in One SEO Pack rüstet WordPress mit vielen nützlichen Funktionen bzw. Einstellungen aus die ein Seo (Search Engine Optimizationzu zu deutsch Suchmaschinenoptimierung) braucht! Mit dem Plugin ist es möglich sich ein besseres Ranking bei Google zu verschaffen. Es sollte in keinem Blog fehlen. Wer die Kosten von etwa 20 Euro nicht scheut kann zum besseren (noch mehr Einstellungen) WPSeo greifen!

2. Antispam Bee

Wem das bei WordPress mitgelieferte Akismet saueraufstößt weil man sich registrieren muss, für den ist diese kostenlose Antispam Plugin für Kommentare genau das richtige. Antispam Bee schütz den Blog zuverlässig vor Spam-Kommentaren und Pingbacks.

3. WP-PageNavi

Wenn der Blog wächst ist häufig die Seitennavigation der Theme mit nur <<< oder >>> untragbar. Mit WP-PageNavi ist es möglich ohne grosse Eingriffe in die Theme eine durchdachte Seitennavigation zu erstellen.

4. WP No Category Base

Das Plugin WP No Category Base hatte ich im Blog unter „WordPress category aus der URL entfernen?“ schon vorgestellt und nutze es entsprechend vom 1. Tag an. Es entfernt das nervige Category in der Url des Blog´s.

5. Contextual Related Posts

Wichtig auf einem Internetauftritt ist die Verlinkung der eigenen Unterseiten. Contextual Related Posts setzt am Ende eines Artikels Links von ähnlichen Beträgen so das Google diese auch findet bzw. dem Leser ähnliche Beiträge angeboten werden. Für mich ein sinnvolles Plugin, denn wenn ich anderen Blögen lese wo ähnliche Beiträge am Ende des Beitrages stehen finde ich so meist andere interessante Beiträge!

6. Google XML Sitemaps with qTranslate Support

Google schlägt jedem Besitzer einer Webseite eine Sitemaps vor. Das Plugin Google XML Sitemaps with qTranslate Support erstellt eben diese Sitemaps und erneuert diese bei jedem neuen Beitrag!

7. FV WordPress Flowplayer

Um Videos bei mir speziell Flash bzw. .flv Datein abzuspielen benötige ich FV WordPress Flowplayer.

8. NextGEN Gallery

Die Multimediaverwaltung von WordPress lässt seit längerem zu wünschen übrig. Mit NextGEN Gallery lassen sich Bilder verwalten und und schnell Flash-Slideshow erstellen. Eine Super Beschreibung von Michael gibt in seinem Beitrag WordPress Plugin NextGEN Gallery – Foto-Galerie in fünf Minuten!

9. WP Super Cache

Wenn WordPress langsam träge wird, weil viele Besucher oder der Server einfach nur langsam ist wird es Zeit WordPress etwas aufzubohren! (Im Beitrag „WordPress beschleunigen, tunen & schneller machen“ habe ich darüber schon berichtet.) Das Plugin WP Super Cache erstellt statische Seiten und beschleunigt damit den Seitenaufbau und entlastet gleichzeitig den Server da weniger Datenbankabfragen entstehen. Da das Plugin WP Super Cache auf Deutsch ist, ist es eine absolute Empfehlung wenn die Seite bzw der WordPress Blog lahmt.

10. Broken Link Checker

Der Broken Link Checker prüft wie der Name schon vermuten lässt die ausgehenden Links im WordPress-Blog auf erreichbarkeit. So hat man keine toten Links im Blog. Das Plugin hat unzählige Einstellungen die aber ratzfatz festgelegt sind und dann braucht nie wieder was eingestellt werden da die Häugigkeit der Überprüfung eingestellt wird.

Zusatzplugin: WP-Piwik

Erwähnen möchte ich noch das Plugin WP-Piwik welches das Statistik Plugin überhaupt ist. Wer mehrere Seiten betreibt und noch Google Analytics nutzt sollte sich mal Piwik ansehen. Piwik lässt sich perfekt mit dem Plugin WP-Piwik in WordPress integrieren, auf dem eigenen Server betreiben und funktioniert auch mit WP Super Cache, welches ja Statistikprogramme aufgrund des cachen gern verweigert!




Über Daniel Birkhahn 391 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

6 Kommentare

  1. Hi,

    ich habe schon mehrmals gelesen, dass man das AllInOneSEO Pack nicht installieren soll, weil es beim SEO nicht hilft, im Gegenteil. Warum kann ich jetzt leider nicht mehr sagen… :) Aber ich habe es gelesen und es hat sich logisch angehört.

  2. Halte ich für ein Gerücht da es eines der meistgenutzen Plugins für WordPress überhaupt ist! Welches Seo Plugin nutzt du? Habe gesehen das du auch eine Description hast mit was erstellst du die?

    Ich fand den Beitrag so gut das ich mal ins Statistiktool gesehen habe und festegestellt habe das du mit „dieses blog ist dofollow“ hergefunden hast! Da musst du noch bissel Beiträge schreiben bis die Dofollow werden! :-)

  3. @Daniel: LOL :D

    Ich habe hergefunden, weil ich gucken wollte, was andere Leute als die besten Plugins vorschlagen. Ich habe nämlich vor kurzem einen Blog ins Leben gerufen, der Regelmäßig die besten WordPress Plugins vorstellt. Diese Woche waren beispielsweise Slideshow Plugins dran: http://best-plugins-for-wordpress.com/reviewed/slideshow-plugins

    Wie dem auch sei. Ich habe noch keine kompletten SEO PLugin Vergleich gemacht, aber warum würdest du all-in-one vorschlagen? Ich finde zB SEO Ultimate viel besser, weil es mehr Funktionen hat und man sich andere Plugins dadurch sparen kann.

    Ansonsten gute Liste. Antispam BEE finde ich sehr geil

    • Das All in One Plugin ist zum einen Deutsch wenn man All in One SEO Pack eindeutschen tut. Zum anderen reichen mir die Funktionen vom All in One Plugin! Funktionen die ich vermisse konnte ich bisher mit anderen Plugins besser hinbekommen als mit dem SEO Ultimate Plugin für WordPress. Dann hatte ich bereits von Anfang an vor das Plugin wpSeo zu kaufen, wenn da mal paar Euro da sind. wpSeo bindet beim Umstieg dann die Metadaten aus „All in One SEO Pack“ ins wpSeo ein! Vom SEO Ultimate Plugin für WordPress ist da leider keine Rede von daher hatte ich bisher immer das All in One Plugin in Benutzung auch wenn es weniger Funktionsumfang hat! Im Übrigen nutze ich jetzt wpSeo und bin begeistert!

  4. Ultimate lässt dich nicht importen. Deshalb entweder gleich installieren oder nie :)

    Bringt wpSEO echt so viel? Hab mir das noch gar nicht angesehen. Was genau findest du denn daran so unglaublich gut?

  5. Wie schon gesagt mit wpSeo kann man All in One Daten weiter nutzen. Vom SEO Ultimate Plugin für WordPress steht nichts geschrieben bei wpSeo! wpSeo hat jede Menge Einstellungen und ja wenn man sich damit kurz befasst ist es das Geld sicherlich wert. Ich denke sogar das die Performance des wpSeo sehr viel schneller ist als die von All in One für WordPress.

1 Trackback / Pingback

  1. Das war die Blogparade “10 WordPress Plugins…” - Der BlogparadenBlog

Kommentar verfassen