Babyschuhe, Bettschuhe oder die ersten Schuhe …

Unsere Drillinge lernen nun langsam das drehen! Das Krabbeln ist dann solange nicht mehr hin  und das erste Hochziehen und Gehversuche realistisch. Mich hat nun beschäftigt wie sieht so ein erster optimaler Schuh aus für das Baby, schließlich müssen die Füße ein Leben lang halten und was ist eigentlich der erste Schuh?

Der erste Schuh ist vermutlich etwas wo man streiten kann. Unsere Drillinge hatten ihre ersten Schuhe schon nach 10 Tagen an und zwar im Wärmebettchen siehe Bilder im Betrag “Wir die Drillinge, Impressionen der letzten 11 Tage” ganz unten. Wie man sieht waren das Bettschuh also Schuhe! Wenn nun vom ersten Schuh gesprochen wird, wird vermutlich ein Schuh zum laufen gemeint und genau über den habe ich mich mal informiert wie der aussehen soll.

Nachdem ich mich belesen habe und auf Erfahrungen von unserem erstgebohrenen Sohn mit meiner Frau ausgetauscht habe, sieht es so aus, dass die ersten Schuhe zum laufen lernen wie folgt sein sollten.

  • weiches Material
  • rutschfeste Sohle oder mit Gumminoppen
  • frei von Schadstoffen
  • Atmungsaktiv
  • richtige Größe, passend zum Fuß

Ich erinnere mich das Alexander immer einen Spitzfuß machte, was eventuell auf eine schwere Bettdecke zurück zuführen ist. Bei ihm mussten wir später dann immer wieder Schuhe kurzzeitig anziehen und ausziehen, da es sonst zu Schmerzen kommen konnte, weil er den Fuß noch nicht richtig anwickeln konnte. Durch das immer wieder an und ausziehen haben wir seinen Fuß langsam an einen ersten richtigen festen Laufschuh für draußen gewönnen können. Für die Wohnung haben wir es bei Alexander so gehandhabt, das wir Schuhe gewählt haben, die keine Gummisohle haben also herkömmliche Hauschuhe, sondern Strümpfe mit Gumminoppen. Für ihn war das so angenehmer.

Draußen haben wir dann etwas festeres genutzt. Die Sohle sollte fest sein, weil ein kleines Steinchen kann einen großen Schmerz an die zarten Babyfüßchen verursachen.

 

Beim Kauf der ersten kleinen Babyschuhe muss wirklich genau nachgesehen werden was gekauft wird denn große Markennamen helfen nicht. Der Focus schrieb mal C&A ruft Babyschuhe zurück und da ging es darum das Schuhe zwar die strengen Qualitätskontrollen durchlaufen hatte aber im nach hinein sich noch Chrom VI gebildet hatte welches sehr giftig ist.

Mit anderen Worten ist es manchmal besser einen einfacheren guten Schuh ohne Schnickschnack zu kaufen, denn auch große Markennamen schützen nicht vor Fehlkauf. Meine Frau sagt immer, ein Gefühl und guter Mutterinstinkt beim Kauf ist besser als jedes belesen. In diesem Sinne viel Spaß beim Kauf der ersten Schuhe für euer Baby.

Über Daniel Birkhahn

Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial angagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

2 Kommentare zu Babyschuhe, Bettschuhe oder die ersten Schuhe …

  1. Ja da kann ich dir voll und ganz recht geben, die ersten Babyschuhe sind mindestens genauso wichtig wie das täglich Zähn putzen bei den ersten Zähnen, denn diese Füße müssen ein Leben lang großes leisten und da kann man schon am Anfang viel kaputt machen.

    Somit sollte man sich wie ihr mit diesem Thema rechts frühzeitig umfangreich beschäftigen.

  2. die hello kitty schuhe kommen mir aber sehr bekannt vor^^…..

Kommentar hinterlassen

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor solche Kommentare, die Beleidigungen oder rechtswidrige Inhalte beinhalten erst nach einer Editierung freizugeben oder kommentarlos zu löschen. Ähnliches gilt auch für Kommentare die offensichtlich nur der Suchmaschinenoptimierung dienen. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*