Die besten Witze & Lacher für Februar 2011

Kaum ist das Jahr angebrochen und der erste Monat Januar vorbei gibts schon wieder mehrere neue Witze von denen ich noch nie gehört habe. Hier findest du nun die besten Witze für den Monat Februar 2011! Ach und haltet das Taschentuch bereit es sind paar echte Lacher dabei. ;-)

„Früher wohnte meine Schwiegermutter nur einen Steinwurf entfernt.“ – „Warum ist Sie weggezogen?“ -„Ich habe sie wohl zu oft getroffen!“

Fragt die Kundin den Apotheker: „Sager Sie mal, Herr Müller, sind Fische eigentlich besonders gesund?“ – „Das mag durchaus sein“, antwortet der Apotheker, „es kommen jedenfalls auffallend selten welche zu uns!“

„Fritzchen“, fragt die Lehrerin, „weshalb nennen wir unsere Sprache auch Muttersprache?“ Darauf Fritzchen: „Weil Vati nie zu Wort kommt!“

Der Arzt nach der Untersuchung: „Her Müller, haben Sie denn meinen Rat nicht befolgt, zuerst ein heißes Bad zu nehmen und danach einen Lindenblütentee zu trinken?“ -„Es tut mir leid, Herr Doktor, aber nachdem ich das Bad ausgetrunken hatte, brachte ich den Lindenblütentee einfach nicht mehr runter.“

Ein Mann steht mit völlig verrenkten Armen und Beinen im Zimmer. Da kommt aus dem Radio eine Stimme: „Uns ist gerade bei dem Gymnastikkurs ein Fehler unterlaufen. Bleiben Sie bitte so stehen, bis ärztliche Hilfe kommt.“

Herr Maier wäscht seinen Kleinwagen mit einem Gartenschlauch. Fritzchen kommt vorbei: „Onkel, du kannst gießen so viel wie du willst der wächst nicht mehr.“

Frau Müller nimmt ein Taxi „Das macht 22_Euro“, sagt der Chauffeur am Ziel. „Oh je“, meint Frau Müller, „können Sie nicht ein kleines Stück rückwärts fahren? Ich habe nur noch 20 Euro im Geldbeutel!“

Ein Neugieriger fragt den Hundeführer: „Was ist denn das für eine Rasse?“ -„Das ist ein Polizeihund!“ – „Der sieht aber gar nicht so aus.“ – „Soll er auch nicht, der ist nämlich in Zivil unterwegs.“

Ein Anruf im Einbruchdezernat: „Hier ist ein Kater ausgebrochen“, wispert es aus dem Hörer. „Wieso rufen Sie uns dann an?“, fragt der Polizist gereizt. „Weil es sich um Leben und Tod handelt. Hier spricht der Wellensittich!“

Eine Schildkröte wurde von einer Bande Schnecken überfallen und sitzt nun auf dem Polizeirevier. „Nun schildern Sie erst mal genau den Tathergang. Sagt die Schildkröte: „Ach, Herr Wachtmeister, es ging doch alles so furchtbar schnell …“




Über Daniel Birkhahn 392 Articles

Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen