Birkhahn Drillinge sind endlich zu Hause in Freiberg

Die Drillinge haben es geschafft und sind endlich alle 3 zu Hause. Nachdem am Mittwoch Viktoria und Katharina nach 61 Tagen Aufenthalt in der Frauenklinik Chemnitz entlassen wurden musste Johanna ins Klinikum Chemnitz umziehen.

Johanna hatte auf der rechten Seite in der Leiste einen Leistenbruch der zeitnah operiert werden musste. So wurde Johnanna gestern am Donnerstag gegen 11:00 unter Vollnarkose operiert. Sie hat sich aber tapfer geschlagen und konnte heute nach dem Mittag schon das Klinikum Chemnitz verlassen.

So konnten heute nach 63 Tagen alle 3 Drillinge endlich gemeinsam nach Hause.

Viktoria

Johanna

Katharina

Die Kabel in den Betten sind von der Überwachung die wir für die Kinder haben. Herzrate und Atmung wird dort angezeigt bzw. kontrolliert und gegebenenfalls Alarm gegeben. Diese Überwachung wurde vom Krankenhaus angeordnet weil unsere Frühchen noch sehr unreif waren bzw. sind und im Schlaflabor kleine Auffälligkeiten hatten.

Es ist schön das nun alle 3 Drillinge zu Hause sind nur werden wir uns nun etwas einschränken müssen. Denn was sich jetzt schon aufzeigt ist das selten alle 3 Drillinge schlafen. Eine von den drein ist immer wach und fordert ihre Kuscheleinheiten ein. Vorhin habe ich mit einem langjährigen Kumpel per Skype gesprochen und wieder ging es um die Drillinge und wieder war einer der Drillinge dabei. Alleine am Computer gibt es vermutlich nur noch ganz selten. Nächste Woche werde ich mal 7 Tage revue passieren lassen und mal sehen zu welchen Ergebnissen ich dann komme.

Über Daniel Birkhahn 388 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

3 Kommentare

  1. Ich freu mich so für euch alle! Es ist wunderbar, das ihr eure Mäuse nun endlich zu Hause habt. Carmen wird sicher das Tragetuch oft nutzen, einfach um einen Schreihals mal ruhigzustellen und in Ruhe aufs Klo gehen zu können … ;-) Klar, nicht nur da. Möge es ein guter Begleiter und Helfer für euch sein. Sagenhaft, das Johanna schon entlassen wurde… Alles Liebe und alle Hilfe, die ihr kriegen könnt für euch!

  2. Hallo liebe Familie Birkhahn,
    wir freuen uns für Euch, dass Ihr endlich daheim angekommen sein. Ich habe mich schon gewundert als ich am Mittwoch (13.07.)auf die Station kam und das Nachbarzimmer leer war. Die Schwestern sagten mir dann, dass die drei Mädchen endlich nach Hause durften. Wir wünschen Euch viel Gesundheit, Kraft und Geduld für die Zukunft.
    Die Eltern von Sara Letizia :-)
    PS: Sara ist auch seit 22.07. nach 57 Tagen in der Klinik endlich daheim.

Kommentar verfassen