Stiftung Warentest: Spielzeug Schadstoff belastetet

Es ging durch die Presse „Alarm im Kinderzimmer“ die Stiftung Warentest hat Spielzeug getest! Ich habe es erst belächelt, warum auch Sorgen machen, wir haben auch mit Zinnsoldaten gepielt und leben noch! Nachdem ich aber ein gutes dutzend Beiträge gesehen habe wo 42 der 50 getesteten Spielsachen für Kleinkinder mit Schadstoffen belastet sind bin ich skeptisch geworden, weil wir auch ein Kleinkind haben! Also habe ich mal bei Stiftung Warentest nachgelesen um welche Spielsachen es doch eigentlich geht!

Ich formuliere es kurz „ich war entsetzt“! Ich habe bei der Stiftung Warentest Spielzeug wieder erkannt welches wir unserem Sohn auch gekauft hatten und welches er täglich benutzt! Viel schlimmer noch, ständig in den Mund nimmt.

Wir haben auch von Heros die Holzbausteine gekauft zwar nicht die mit 50 Steinen aber eben jene wo 100 drin sind. Ich nehme mal an das die Heros Bausteine die getestet wurden die selben sind die wie auch haben! Bei diesen Steinen hat Stiftung Warentest geschrieben „Deutlich mit Nonylphenolethoxylaten belastet“!

Ich habe also mal nachgesehen was denn Nonylphenolethoxylaten eigentlich sind und staunte nicht schlecht. Zitat von Wikipedia „Ihre häufigste Verwendung finden sie in Reinigungsmitteln. Aufgrund der Gefahren hat die Industrie in einer freiwilligen Selbstverpflichtung 1986 zugesichert, diese Substanz innerhalb der EU nicht mehr in Wasch- und Reinigungsmitteln für den Privatgebrauch zu verwenden. Im Jahre 1992 wurde der Verzicht auf industrielle Reinigungsmittel erweitert. Im Jahr 2003 wurde die Verwendung von Nonylphenolethoxylaten und Nonylphenolen in der EU stark eingeschränkt.“ Also nehme ich mal an das es zum reinigen der Steine eingesetzt wurde und da doch eigentlich jemand hätte wissen müssen das kleine Kinder Bausteine in den Mund nehmen und somit schlucken was sie besser nicht schlucken sollten!

Wir kaufen eigentlich immer Spielzeug mit „Ce“ Zeichen bzw. „GS“ Zeichen! Dabei steht „CE“ für Übereinstimmung mit EU-Richtlinien und „GS“ für geprüfte Sicherheit. Im Fall der Bausteine von Heros steht auf der Verpackung „CE“, „Öko-Test“ mit Prädikat sehr gut und „Tüv Reinland“ mit Sicherheits und Schadstoffgeprüft! Das Prüfsiegel „GS“ fehlte bei diesen Steinen, war aber auch nicht unbedingt notwendig bei sovielen Prüfsiegeln (siehe Bild)!

Nun bin ich einfach blauäugig und hoffe das wir einfach andere Steine haben als die getesteten denn die Artikelnummer, stimmt nicht überein, da wir ja nicht 50 sondern 100 Bauteine gekauft haben. Unsere Sohn hat mitlerweile die Bausteine mindestens 1 mal abgelutscht und was ihn nicht umbringt macht ihn härter. Wenn er seine Steine morgen nicht mehr zum spielen bekommen würde, wäre morgen der Aufstand perfekt!

Ich will garnicht wissen was in unserem Kinderzimmer alles lagert was dort besser nicht hingehört an Spielzeug! Nichts destotrotz hier mal der Link zum Test.

Über Daniel Birkhahn 389 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

2 Kommentare

  1. Soviel zum Thema Spielsachen.
    Es gibt auch Leute, die behaupten, daß all unsere Kleidung im Grunde gefährlicher Sondermüll ist.
    Wie immer gilt auch hier: Die Dosis macht das Gift.
    Kleidung sollte eigentlich vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden und natürlich nicht abgeleckt werden.
    Das gleiche dürfte für Schuhe gelten. Manche Schuhe riechen schon wenn man sie aus der Verpackung nimmt.
    Natürlich weiß jeder, daß Schuhe nicht zum Essen sind – zumindest jeder erwachsene Mensch.
    Auch das Essen soll teilweise ungesunde Zusätze enthalten.
    Es soll auch Leute geben, die in Gegenwart von Kindern rauchen.

    Wenn man versucht gesund und natürlich zu leben, muß man im Grunde ein Chemielabor zu Hause haben, um alles zunächst zu prüfen bevor man es ißt, anzieht oder Kindern gibt.

    • Die Test´s helfen nur und weisen auf Probleme hin, am Ende verlässt man sich auf sein Gefühl beim kauf oder auf das was man eben mal bei solchen Test´gehört hat! Recht haben sie aber auf jedenfall wenn es so wäre dürfte man war scheinlich nichts kaufen!

Kommentar verfassen