Sonntags-(Schnapp)-Schuss 17 – Donatsturm von Freiberg

Gestern war ich mit meinem Sohn auf dem Schacht „Alte Elisabeth“ und „Reiche Zeche“. Von dort hatten wir einen super Ausblick auf die Stadt Freiberg. Einen schönes Bild hatten wir vom Donatsturm von Freiberg bekommen an dem wir euch nun mal teilhaben lassen wollen.

Donatsturm von Freiberg ist etwa im 15 Jh. gebaut worden. Er schloss an die Stadtmauer von Freiberg an und wurde vermutlich zum Schutz des Donatstores gebaut. Der Donatsturm und das Donatstor sind noch sehr gut erhalten und wurden seit meinem Leben schon mehrmals restauriert. Ich kann das sagen weil der Turm und das anschließende Stück Stadtmauer von Freiberg ich auf meinen Schulweg immer als ewige Baustelle zu DDR-Zeiten erlebte.

In der Mitte des Bildes thront imposant der 35 Meter hohe Donatsturm von Freiberg! Der Donatsturm diehnte früher als Kornhaus und Speicher so wurde es uns als Kinder immer gesagt. Zu DDR-Zeiten kann ich mich nur noch an Bauzeug´s erinnern und heute diehnt er Vögeln als Nistplatz bzw. als Denkmal der Stadt Freiberg.

Ps. Der Schnappschuss wurde im Rahmen der wöchentlich stattfindenen Blogparade von Sunny gemacht an der ich sofern Zeit finde, teilnehme. Wer Interesse hat findet unter Schnappschuss 17 noch mehr Bilder von dieser Woche aus anderen Regionen von Detuschland oder … !

Über Daniel Birkhahn 389 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

12 Kommentare

  1. Hast Du die beiden Bäume als Rahmen mit Absicht gewählt? Das sieht gut aus. Die Stadt sieht auch sehr schön aus, ausgenommen der Hochhausblock weiter hinten, der stört ein wenig, aber das hat man ja fast überall. Sag, sind das Schrebergärten mitten in der Stadt? Das find ich gut!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag

    • Die Schrebergarten sind genau vor der Altstadt unterhalb der Grube wo damals die Bergleute eingefahren sind!

      Ja die Bäume wollte ich so haben! Es wird der „goldene Schnitt“ in der Fotografie genannt aber an sich müsste der Donatsturm dann weniger in der Mitte stehen.

      Das Bild ist fast perfekt aber ich stehe ja noch am Anfang mit der Fotografie und meiner Finepix HS20!

      Von den Hochhäusern gibt es bei und noch viel mehr aber das Augenmerk sollte eigentlich der Donatsturm sein! Ich hoffe das kommt so zur Geltung!

  2. Hallo Daniel,

    schönes Foto und gleich mal eine Referenz welche Foto ich machen könnte, wenn ich mich nach dem Lesen des Buches von deinem Vater dazu entscheide, meine Kompaktkamera gegen einen richtige Digitalkamera einzutauschen.

    Ps. Eine Systemkamera wird`s wohl nicht werden, da stimmt das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht. Aber vielleicht eine Nikon L810 oder doch was aus dem Hause Fujifilm? Ich weiß es noch nicht, ich muss noch sehr viel lesen und viel mehr lernen bevor ich mich ans Kaufen mache.

  3. Ein sehr schönes Foto… :) und ein toller Ausblick…

    Ich sollte auch mal wieder mehr Landschaftsfotos machen… zur Zeit wird es ganz schön knapp mit meinen Fotos… :)

    LG
    Zimtschnute

Kommentar verfassen