Die Birkhahn Drillinge wachsen und gedeihen

Seit 20 Tagen sind nun schon unsere Drillinge auf der Welt und befinden sich seit dem in der Frauenklinik Chemnitz. Wie der Überschrift zu entnehmen ist wachsen und gedeihen die Drillinge der Familie Birkhahn. Erste Unterschiede wurden festgestellt und erste Eigenarten auch.

Katharina

katharina-7-6-11

 

Gewicht aktuell: 1700
Gewicht vor 10 Tagen: 1530
Gewicht zur Geburt: 1490

Viktoria

Gewicht aktuell: 1620
Gewicht vor 10 Tagen: 1490
Gewicht zur Geburt: 1480

Johanna

Gewicht aktuell: 1680
Gewicht vor 10 Tagen: 1590
Gewicht zur Geburt: 1490

Wie auf den Bildern zu sehen geht es unseren Drillingen gut. Wir känguruhen bzw. kuscheln jeden Tag mit den Kindern. Wenn wir mal einen Drilling nicht känguruhen bzw. kuscheln dann meldet sich der jeweilige Drilling und fordert sein Recht schon ein. Wir können auch nicht sagen das ein Kind besonders aktiv ist, weil alle 3 sehr aktiv sein können. Die Schwestern der Station 341 vertreten sogar durchgängig alle die Meinung das wir später Spaß mit unseren Drillingen haben werden, da sie alle 3 ein sehr lautes Organ haben.

Beim kuscheln auf der Brust bei Papa und Mama merken wir das auch schon. Da wird erst immer Theater gemacht und dann pennen die kleinen Racker 1 Stunde auf der Brust. Der Mama und dem Papa schläft derweil dann schon mal der Po und die Beine ein, weil wir ja wollen das sie ruhig schlafen also heist es still sitzen.

Zum wachsen und gedeihen muss ich sagen das unsere Kinder immer mal wieder speien und das auch zu Recht, weil der kleine Magen die „großen Mahlzeiten“ noch gar nicht bewältigen kann. Deshalb werden die Drillinge jetzt vorerst wieder sondiert und erhalten die Nahrung rund um die Uhr über den kleinen dünnen „Schlauch“ in der Nase der auf den Bildern oben gut zu erkennen ist.

Der nächste große Schritt bei unseren Kindern ist das Wärmebett also der Auszug aus dem Incubator und das halten der eigenen Temperatur. Ein weiterer Schritt in Richtung „nach Hause“ wird das trinken aus der Flasche sein aber bis dahin haben die Kinder noch Zeit und bis dahin heist es warten bzw. „wachsen und gedeihen“.

Über Daniel Birkhahn 386 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

8 Kommentare

  1. Schön zu sehen und zu lesen, dass es den Dreien gut geht. Die sind ja auch zu süß. Hoffentlich geht es weiter so aufwärts und Ihr konnt sie bald mit nach Hause nehmen.

  2. Ergänzung zu Daniels Beitrag:
    Nächster großer Schritt/ nächstes großes Vorhaben: Das wenigstens ein Drilling gut anfängt zu stillen, damit die Milchbildung gut erhalten bleibt!!! ;-))) Ich unterstütz euch gern. Aber wie ich gesehen habe, ist das Personal sehr engagiert. Nur an bequemen Stühlen hapert es doch ganz schön…
    LG Anja

  3. @Isabella
    Heute kommst du mit! Ich hole dich ab!

    @Anja
    Die Kinder trinken nun aus der Flasche! Du kannst dir nicht vorstellen wie gierig die Drillinge sein können! Ich rufe dich mal am Montag an wegen Termin für die Abformung der kleinen Füße!

  4. hallo 4facher papa, wie schmeckts mit den 3kleinen sprösslingen. Alles gute noch nachträglich euch Großfamilie. :)

    Sind echt voll süß die kleinen.

    Liebe grüße und bis dann mal. Ilona

  5. So ihr Lieben!

    Nachdem ich heute Eure 3 zuckersüßen Sprößlinge gesehen habe, wollte ich Euch erneut versuchen auf diesem Wege noch alles Gute, viel Glück, Kraft und Gesundheit wünschen.

    Vorallem möchte ich Euch genügend Ausdauer, starke Nerven und immer ein Lächeln auf den Lippen wünschen, auch wenn es manchmal schwer fallen sollte.

    Die Gelassenheit, Dinge – auch wenn sie schwer sind – mit einer gewissen Leichtigkeit zu betrachten, ist eine Gabe, die Ihr in den nächsten Jahren sicher gut gebrauchen könnt.

    Ich drücke Euch ganz sehr die Daumen und hoffe, wir sehen uns bald wieder. Es gibt die komischsten Situationen im Leben, wo man sich aus den Augen verliert. Um so mehr freut es mich, dass ich den Kontakt zu Dir, Daniel, über solch einen schönen Anlass wiedergefunden habe.

    Ich danke hierfür meiner kleinen (Kranken)Schwester. ;-)

    Liebe Grüße aus Chemnitz

    Carsten

Kommentar verfassen