Chiffry die WhatsApp-Alternative? Sicherer Messenger verschlüsselt oder doch lieber nicht?

Seit Facebook WhatsApp gekauft und WhatsApp kurz down war, ist der Messenger nicht mehr aus den Medien weg zu bekommen. Die besten Chancen hatten für Android die Alternativen Threema, Telegram, Line oder auch der Blackberry Messenger. Jetzt zur CeBIT kommt ein mobiler Messenger auf den Markt namens Chiffry der eine sichere verschlüsselte Kommunikationslösung für Telefonie und Nachrichten verspricht durch Elliptische-Kurven-Kryptographie (ECC) und den Industriestandard AES.

Chiffry Secure Messenger - Sreenshoot Google Playstore

Zur Zeit befindet sich die APP des mobilen Messengers Chiffry Secure Messenger noch im Beta-Status, dass soll sich aber bald ändern! Mit der Smartphone APP Chiffry Secure Messenger soll verschlüsselte Telefonie und Nachrichten möglich sein. Klar das kennen wir schon von Threema aus der Schweiz und Telegram mit russischen Wurzeln aber wir reden hier von einem deutschen Unternehmen mit dem Qualitätszeichen “IT-Sicherheit made in Germany”!

Das Thema sicherer Messenger wurde nach den Informationen von Snowden und den Überwachsungsskandalen der NSA immer populärer. Fast meinte ich das Threema und Telegram beide können verschlüsselt Nachrichten senden es geschafft hätten viele User zum Wechsel von WhatsApp zu bewegen nachdem WhatsApp kurzeitig down war. Im nach hinein muss ich sagen das konnte so nicht klappen! Threema kostet 1,60 Euro und genau das ist das Problem. WhatsApp bietet das erste Jahr umsonst an und danach bezahlt man erst. Bei der Mentalität „Geiz ist geil“ konnte und wird man nicht viele davon überzeugen können 1,60 Euro auszugeben, blind im Vertrauen das die APP gut ist. Telegram ist dagegen kostenlos und deshalb nutzen jetzt schon vermutlich mehr deutsche User Telegram als Threema. Telegram hat nun wieder das Problem das es von den Machern der russischen Alternative für Facebook ist und das schmeckt dem selbsternannten Datenschützer wohl auch nicht sonderlich, drum sind da auch nicht so viele wechselwillige von WhatsApp zu Telegram gekommen. Wer einen guten Beitrag zum Thema Telegram und deren Macher lesen will sollte sich Was man über den WhatsApp-Rivalen des “russischen Mark Zuckerberg” wissen sollte lesen! Glaube ich dieser Umfrage von t3n.de wollen viele User ihren Messenger wechseln! Wohin und tun sie es wirklich? Eine Alternative der Wechselwilligen könnte nun Chiffry Secure Messenger den es vorrerst nur für Android gibt aber wohl auch für IOS geben soll, irgendwann!

Die Installation vom Chiffry Secure Messenger auf Android 4.2.2

Von einer kinderleichten Installation kann man beim Chiffry Secure Messenger reden. Es wird beim Start nach der Telefonnummer gefragt! Vorgegeben ist schon die Telefonnummer die im Smartphone verwendet wird, kann aber bei Bedarf auch geändert werden. Drückt man dann auf Registrierung erhält man eine SMS mit einem vierstelligen Code. Diesen gibt man dann ins Programm ein und schon kann man sein Telefonbuch scannen lassen um herauszufinden ob jemand von den eigenen Kontakten im Smartphone den Chiffry Secure Messenger nutzt. Bei mir fand sich keiner der die APP nutzt, wie den auch sie wurde ja auf der CeBIT 2014 gerade vorgestellt! Da bei Chiffry eine SMS gesendet wird wo man manuell den Code eingeben muss, würde ich behaupten sollte eine Installation auf einem Tablett auch möglich sein.

Die Oberfläche vom Chiffry Secure Messenger

Chiffry Secure Messenger - Chat Querformat
Chiffry Secure Messenger – Chat Querformat

Das Programm kommt mit einer sehr bunten Oberfläche daher. Für meine Begriffe absolut freundlich und jüngere User wird der Messenger sicherlich so begeistern. Die Smileys sind geschmackssache, jedoch finde ich die auch sehr originell und mal ganz anders als die Smileys der alternativen Messenger. Wer WhatsApp schon genutzt hat wird mit Chiffry Secure Messenger sehr gut zurecht kommen.

Der Preis vom Chiffry Secure Messenger

Zur Zeit ist der Chiffry Secure Messenger noch als Beta kostenlos erhältlich. Das Beta-Stadium soll sich bald ändern und ich nehme an, auch der Anbieter wird irgendwie Geld verdienen müssen und so die APP dann nicht mehr kostenlos anbieten oder entsprechend mit Werbung anbieten! In der APP selber steht das es jetzt ein Jahr funktioniert.

Bilder vom Chiffry Secure Messenger

Chiffry Secure Messenger - Berechtigungen Chiffry Secure Messenger - Screenshot 1 Chiffry Secure Messenger - Screenshot 2 Chiffry Secure Messenger - Screenshot 3 Chiffry Secure Messenger - Screenshot 4 Chiffry Secure Messenger - Screenshot 5 Chiffry Secure Messenger - Screenshot 6 Chiffry Secure Messenger - Screenshot 7

Mein Fazit zum Chiffry Secure Messenger

Das versenden von Nachrichten klappt gut und mittlerweile habe ich selber 2 Kontakte hinzufügen können. Einer davon ist ein internetaffiner Kollege und der andere Kontakt meine Frau! Die Messlatte lege ich nicht sehr hoch an, da ich weis das es vermutlich nicht viele von meinen Kontakten nutzen werden, weil sie sich um Datenschutz keine Sorge machen und auf der anderen Seite nicht noch ein Messenger auf ihrem Android-Smartphone installieren wollen. Da kommt wieder der Herdentrieb der User durch und deshalb wird es Chiffry schwer haben. Was nützt ein Messenger den keiner hat, alleine kann man ihn nun mal schlecht verwenden. Nehmen wie z.B. Hangout oder Samsungs ChatOn das hat wohl jeder auf dem Smartphone aber nutzen tut es keiner!

Ganz besonderen Dank geht an Henning Uhle der mit seinem Beitrag „Messenger Chiffry – sichere Kommunikationslösung aus Mitteldeutschland“ schon im Februar mein Interesse an Chiffry geweckt hatte. Da er immer am Ball bleibt, hat er schon wieder ein Beitrag nachgeschoben „Abhörsichere App Chiffry wird der große Star der CeBIT„. Wer es nicht zur CeBIT schafft, kann ein Interview mit André Gimbut von Digittrade bei apfelnews.eu nachlesen welcher auch ein sehr informativer Beitrag ist. Ich hatte gestern ein paar Fragen per Mail an die Presseabteilung gestellt aber leider kam bisher noch keine Mail zurück. Ich vermute mal die haben auf der Cebit 2014 einfach zu viel zu tun und mein kleiner Blog ist einfach zu uninteressant! ;-)

In diesem Sinne man liest sich und hinterlasst einen Kommentar zum Thema oder teilt den Beitrag in den Sozialen Netzwerken.

Über Daniel Birkhahn 381 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

8 Kommentare

  1. Ich glaube so schnell lässt sich Chiffrey nicht durchsetzen, dafür hat Whatsapp einfach immer noch zu viele Nutzer. Und einzelne Personen wechseln in der Regel nicht, wenn nicht auch alle ihre Freunde wechseln, weil sonst würd der Messenger ja nicht seinen Zweck erfüllen.

  2. Erstaunlich zu sehen, wieviele Whatsapp Alternativen plötzlich erscheinen! Nur weil Whatsapp von Facebook übernommen wurde und Whatsapp mal für ein paar Stunden down war, macht sich plötzlich jeder Gedanken um Datenschutz bei seinem Messenger.

    • Es wird Chiffry auf jedenfall schwer haben! Ich habe mal nach den Downloadzahlen von Chiffry geschaut und da sind es gerade mal was über 5000. Es ist also seit der Cebit nicht viel passiert! Leider!

  3. Interessant. Eigentlich bin ich für einen Trendwechsel von Whatsapp zu etwas neuem. Doch realistisch gesehen wird es kaum einer App gelingen, in der nächsten Zeit einen Grossteil der Whatsapp-User für sich zu gewinnen. Hierzulande auf jedenfall (und in der Schweiz natürlich auch).

  4. Hallo Daniel ,

    vermutlich wird es Chiffry nicht schaffen, sich weltweit als echte Alternative gegen Whatsapp zu behaupten, (zumindest nicht in den nächsten Jahren) dafür fehlt es an Bekanntheit. Der Mark Zuckerberg soll ja n großen Bekanntenkreis in seinem Schnurlostelefon abgespeichert haben ;-D …und -wie Du schon richtig schreibst – ist das 1. Jahr WHATSAPP sogar kostenlos..Wuhaa!

    Aber hierzulande werden sich bestimmt nach und nach einige Handy-Nutzer finden lassen, ob eine kritische Masse dann auch erreicht wird, werde ich mit Spannung verfolgen.

    Die Liste an ernstzunehmenden Whatsapp Alternativen wächst damit weiter an:

    1. Viber
    2. LINE
    3. KakaoTalk Messenger
    4. Facebook Messenger
    5. Skype
    6. LiveProfile
    7. Groupme
    8. Kik Messenger
    9. WeChat
    10. Chiffry

    Liebe Grüße
    Merida Mamoru

    • Ganz schöne Liste mit ernstzunehmenden Whatsapp Alternativen! Ich nehme an das Liste noch sehr viele länger wird. Leider nützen die Alternativen nichts wenn die keiner nutzt und ich der einzige bin.

Kommentar verfassen