Neue, beliebte WordPress Plugins 2011

Mit dem launch der neuen Theme auf ABCD-Web.de haben auch neue Plugins den Weg in diesen WordPress Blog gefunden. Neue, beliebte WordPress Plugins die ich nun 2011 nutze, möchte ich euch mal näher vorstellen. Plugin´s die ich nicht mehr nutze  & warum ich diese nicht mehr nutze, werde ich genauso vorstellen wie die WordPress Plugins ich in die Theme integriert habe.

Adsense Optimizer

Mit Adsense Optimizer lässt sich ganz einfach in einem bestehenden WordPress Blog Google Adsense integrieren. Es gibt viele Einstellungsmöglichkeiten so lassen sich die Farben und das Layout einstellen. Es gibt nicht nur die Möglichkeit im Content Werbung mit Google Adsense zu schalten sondern auch im Sidebarwidget.

Download: Adsense Optimizer

Antispam Bee

Mit Kommentar-Spam hat irgendwann jeder Blog zu kämpfen. Da Akismet ausgedient hat muss eine kostenlose Alternative her. Wer dabei noch auf Captcha-Abfrage und Plugins wie NoSpamNX verzichten möchte sollte sich mal Antispam Bee ansehen. Es erkennt den CSS Hack, bereits markierten Spam, Kommentar-Spam aus gesperrten Ländern und vieles mehr. Im dem Blog von ABCD-Web.de wurden seit dem Einsatz von Antispam Bee bereits über 650 Spam-Beiträge blockiert und taglich werden es 20 mehr. Ein muss in jedem Blog wie ich finde!

Download: Antispam Bee

AntiVirus

Antivirus ist ein Plugin von Sergej Müller der schon Antispam Bee und wpSeo programmierte. Mit dem Plugin Antivirus programmierte er für WordPress ein Plugin welches das Template sprich die Theme auf eingeschleusten bösartigen Code kontrolliert! Es ist möglich jeden Tag einen Virencheck machen zu lassen und sich bei Verdacht per eMail informieren zu lassen. Ich setze das Antivirus Plugin sporadisch ein!

Download: Antivirus

All in One Seo

Da die Seo-Funktionen für WordPress unzureichend sind, lassen sich mit All in One Seo Pack Funktionen wie NoIndex, Description, Canonical und Keyword´s hinzufügen. Wer ein kosteloses WordPress Plugin zur Suchmaschinenoptimierung für WordPress sucht, sollte sich das All in One Seo Pack näher ansehen. Wer ca. 20 Euro übrig hat greift besser zu wpSeo es hat noch mehr Einstelllungen und ist meiner Meinung nach schneller von der Performance her im WordPress Blog.

Download: All in One Seo

Binlayerpress

Wer binlayer in seinem Blog integrieren möchte der nutzt am besten Binlayerpress. Es lässt sich einstellen wer Layer sehen soll also Robots, Admin, eingeloggte User usw.! Es lässt sich weiter einstellen wo die Layer angezeigt werden sollen also Seiten, Archiv und Homepage. Stammleser kann man mit Layern verschonen in dem einstellt das in Artikel bzw. Berichten die jünger als 10 Tage oder 1 Monat sind keine Layer angezeigt werden.

Download: Binlayerpress

Broken Link Checker

Broken Link Checker überprüft ausgehende Links auf Erreichbarkeit. Somit gibt es keine Tote Links! Da mir das Plugin zu Systemlastig war und mein Blog irgendwie spürbar langsamer wurde verwende ich es nicht mehr. Ausgehende Links prüfe ich derzeit in den Kommentaren nur mit dem Plugin SMu Manual DoFollow. Bei anderen Links muss ich einfach hoffen … .

Download: Broken Link Checker

Contextual Related Posts

Ähnliche Beiträge, Verwandte Beiträge bzw. Related Posts im Context können mit dem WordPress Plugin Contextual Related Posts realisiert werden. Da mir das Plugin Contextual Related Posts zu systemlastig war habe ich die Ähnlichen Beiträge ohne Plugin in die Theme integriert! Im Beitrag Related Post – Ähnliche Beiträge in Theme einbinden kann nach gelesen werden wie Related Posts in die funktions.php der Theme eingebaut werden.

Download: Contextual Related Posts

FV WordPress Flowplayer

Der Flashplayer FV WordPress Flowplayer spielt Flash, H.264 und MP4 ab. Der Flashplayer integriert sich in die WordPress-Oberfläche so das neben dem Upload-Icons für Musik, Datein usw. ein neues Icon ist wo man komfortabel Videos hochladen und verknüpfen kann. Im Beitrag  Flashplayer für WordPress – FV WordPress Flowplayer hatte ich das Plugin schon mal näher beschrieben.

Download: FV WordPress Flowplayer

Google XML Sitemaps with qTranslate Support

Wie der Name schon erahnen lässt, erstellt das Plugin Google XML Sitemaps with qTranslate Support eine Sitemap für Google. Es hat jede Menge Einstellungen und ist zu dem in Deutsch so dass das Plugin auch als WordPress-Anfänger benutzt werden kann.

Download: Google XML Sitemaps with qTranslate Support

Gravatar Hovercards

Visitenkarte für Blogger so beschrieb das Chaosweib mal einen Artikel über die Gravatar Hovercards. Besser kann man es auch nicht nennen den Gravatar Hovercards sind nichts anderes als eine Visitenkarte die als Mouseover-Effekt gezeigt wird, wenn über das Gravatar also Passbild des Kommentators gefahren wird. (Vorausgesetzt er hat ein Gravatar + Hovercard) Über den Mehrwert oder die Performancebremse lässt sich streiten aber mehr und mehr Blogger nutzen dieses Feature von Gravatar. Mit dem Gravatar Hovercards Plugin wird nun dieses Feature im WordPress Blog möglich. Ich persönlich benötige das Plugin Gravatar Hovercards nicht mehr weil eine Zeile Code in der functions.php machen es überflüssig. Den Code zum Einbau  in die functions.php erhaltet ihr von Markus in seinem Artikel „Gravatar mit Hovercards„.

Download: Gravatar Hovercards

Most Popular Posts

Das Plugin Most Popular Posts listet dir die beliebtesten also die Beiträge mit den meisten Kommentaren übersichtlich in einem Widget in der Sidebar auf. Dabei kann eine Kategorie ausgeblendet werden und diverse andere Einstellungen vorgenommen werden. Selber nutze ich das Plugin nicht mehr da ich die beliebtesten Beiträge nun mit einem Script fest in die Theme integriert habe. Ein kleiner Eingriff in die functions.php machts möglich.

Download: Most Popular Posts

NextGEN Gallery

Wünschenswert wäre es gewesen in WordPress 3.1 die Gallery mal zu überarbeiten! Da dies nicht geschehen ist kann man sich mit NextGEN Gallery behelfen. Mit NextGEN Gallery lassen sich Bilder verwalten und Slideshow erstellen. Nach etwas Einarbeitung in das Plugin kann man mit NextGEN Gallery wirklich jede Menge Bilder super verwalten. Das ist ein „must have WordPress Plugin“ wie ich finde.

Download: NextGEN Gallery

PiwikSearchEngineKeywords

Wer Piwik als Website Analytics Software nutzt sollte sich mal PiwikSearchEngineKeywords kurz gesagt PiwikSEK ansehen. Damit lassen sich die letzten Suchanfragen unter jedem Beitrag anzeigen. Ob das einen Vorteil in Suchmaschinen bringt muss jeder selber entscheiden. Ich habe es ewig im Einsatz gehabt und vorerst deaktiviert um zu sehen ob ich einen Vorteil bei Suchmaschinenplatzierung hatte.

Download: PiwikSearchEngineKeywords

Quick Cache

Wer seinen Blog beschleunigen möchte kommt um diverse WordPress Tuning Plugins nicht herum. Vetreter der Gattung Tuning wären zum Beispiel WP Cache Inspect, Autoptimize, W3 Total Cache und WP Super Cache. Wem WP Super Cache zu viele Einstellungen bietet oder einfach nicht damit klar kommt sollte sich Quick Cache ansehen. Genial einfach bei der Installation präsentiert sich nur Quick Cache. Eine Beschreibung des Plugin´s findest bei mir im Blog unter WordPress Quick Cache Beschreibung bzw. Tutorial.

Download: Quick Cache

Scripts Gzip

Scripts Gzip dient zur Zusammenführung und Komprimierung von CSS und Javascript im WordPress-Blog. Dies führt zu weniger Abfragen an den Server und es müssen weniger Daten übertragen werden. Das Plugin wird einfach aktiviert und schon werden CSS und Javascript komprimiert. Diese Plugin habe ich schon ewig im Einsatz! Wer mehr Optionen will sollte W3 Total Cache nutzen. Wer sich mit weniger zufrieden gibt nutzt Scripts Gzip.

Download: Scripts Gzip

SMu Manual DoFollow

Du möchtest jedem Kommentar manual DoFollow bzw. Nofollow zu weisen dann ist SMu Manual DoFollow genau das richtige für dich! Es lassen sich weiter alle Trackbacks und Pingbacks auf DoFollow setzen sowie Kommentatoren nach einer bestimmten Anzahl an Beiträgen. Bei Artikeln bzw. Beiträgen die älter als 30 Tage sind lässt sich beim Kommentieren das URL Feld ausblenden so das kein Pagerank-Spam entsteht.Die URL Validierung überprüft alle DoFollow Links von Zeit zu Zeit, ob die URL erreichbar ist. Wann das sein soll kann eingestellt werden. Eine Beschreibung findet ihr in meinem Blog unter WordPress Plugin: SMu Manual DoFollow.

Download: SMu Manual DoFollow

Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments

WordPress 3 verfügt von Haus aus auch nicht über die Funktion Kommentatoren bei einem neuen Kommentar per eMail zu benachrichtigen. Da diese Funktion bei viel kommentierten Beiträgen sehr hilfreich sein kann, habe ich dieses Plugin auch in unserem Blog neu aufgenommen. Wichtig war mir das so ein Subscribe To Comments Plugin das „Double-Opt-In“ unterstützt das heist der User muss erst nochmal per eMail bestätigen dass er auch über folgende Kommentare infomiert werden möchte. Das deutsche Recht möchte das gern so! Natürlich ist dieses Plugin auf deutsch!

Download: Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments

WP-Piwik

Google Analytics gehört ohne Zweifel zu den besten und beliebtesten Tracking-Tools. Wer die Mühe nicht scheut und sich Piwik auf seinem Server installiert um das Tracking der Besucher mit Piwik zu tätigen hat zu Google Analytics eine super Open-Source Alternative mit dem kostenlosen Piwik. Um nun den Tracking-Code von Piwik in WordPress einzufügen und die Statistiken in WordPress anzusehen ohne dabei ins Admin-Menü von Piwik wechseln zu müssen kommt das Plugin WP-Piwik zum Einsatz. Kommentare und eMails mit Problemen werden vom Author des Plugin´s ernst genommen und so kommen regelmässige Updates bei Veränderungen und neueren Versionen von Piwik!

Download: WP-Piwik

WP CleanFix

Wenn im WordPress Artikel bzw. Beträge geschrieben werden, speichert WordPress aller paar Minuten eine Revision des Artikel bzw. Betrages und so kommen pro Artikel etliche Revisionen zusammen die dann sinnloser weise in der Datenbank stehen. Die Datenbank wird dadurch immer mehr aufgebläht. WP CleanFix löscht nun diese Revisionen, nicht benötigte bzw. ungenutzte Tags lassen sich löschen, Spam lässt sich löschen und vieles mehr. Das Plugin fügt sich im Dashboard übersichtlich ein und ist simpel in der Bedienung. Neugierig geworden? Wenn du Interesse am Plugin bekommen hast kannst du den Beitrag WordPress Datenbank aufräumen, beschleunigen, mehr Performance mit WP CleanFix lesen da gibt es eine Vorstellung mit Bildern etc. des Plugin´s WP CleanFix.

Download: WP CleanFix

WP No Category Base

Wer in den Permalink-Option unter „Kategorie-Basis:“ im Feld nichts einträgt bekommt in der Url´s der Kategorien immer ein /category/ vorangestellt. Da mich das von Anfang an nervte und ich mich mit der Thematik der Permalink-Struktur nicht auseinandersetzen wollte kam das Plugin WP No Category Base zum Einsatz. Da es vom Seo (Search Engine Optimization, die Suchmaschinenoptimierung) her unklug wäre jetzt die Permalink-Struktur im Blog zu ändern bleibt das Plugin weiter im Einsatz. Ich habe zwar einen Lösungsansatz gefunden ohne Plugin ( nach zu lesen im Artikel WordPress 3 category aus der URL entfernen ohne Plugin ) aber einen so richtigen Performance-Vorteil bietet der Lösungsansatz auch nicht! Eine Umleitung per .htaccess wäre sicher das beste aber dazu möchte ich mich erst weiter belesen, damit der Schuss nicht nach hinten los geht!

Download: WP No Category Base

WP-PageNavi

Um eine perfekte interne Verlinkung zu erzeugen ist WP-PageNavi geeignet. WP-PageNavi fügt im Content-Bereich ganz unten eine Navigationleiste ein so das dort zwischen den Seiten eine super Verlinkung entsteht die zudem noch übersichtlich ist. Da ich eine neue Theme im Einsatz habe wo ich das NavigationsBar zum blättern schon integriert habe wurde das Plugin deinstalliert!

Download: WP-PageNavi

wpSEO

Das wohl bekannteste Seo Plugin für WordPress kommt von Sergej Müller und heist wpSeo. Unzählige Einstellungsmöglichkeiten und eine einfache Installation machen dieses Plugin aus. Ein guter Support ist für dieses WordPress Kauf-Plugin ebenfalls mit drin. Wer ca. 20 Euro für die „kleinste“ Lizenz von wpSeo übrig hat, wird dafür sicher mit besseren Seo erfolgen belohnt als mit anderen SEO Plugins. Ganz klar meine Kaufempfehlung! Seit Umstellung auf die neue Theme ist wpSeo auch im Blog von ABCD-Web.de zu finden.

Download: wpSEO

wpTwitBox

Das Plugin wpTwitBox generiert automatisch Links in Twitter mit jedem neuen Betrag der im eigenen Blog erscheint. Die Links werden mit Hilfe von bit.ly gekürzt so das auch längere URL´s getwittert werden können. Da alles automatisch abläuft muss das Plugin nur einmal eingestellt werden danach tut es fleisig seine Arbeit ohne zu tun.

Download: wpTwitBox

So das waren nun meine beliebten, neuen und alten Plugins für das Jahr 2011. Der Beitrag sollte ursprünglich gar nicht so lang werden aber wie das so ist man schreibt, schreibt und schreibt. Sollte jemand alternative Plugins nutzen die besser sind als die wo ich nutze, eventuell mehr Funktionen bieten usw. der kann ruhig kommentieren ich bin ganz Ohr.

Weitere Plugins hat Nico in seinem Artikel „WordPress-Plugins: Welche sind Pflicht und Must Have?!“ beschrieben. Welche Plugins man für WordPress im Jahr 2011 haben muss und welche nicht muss schlussendlich jeder selber entscheiden. Tipps von anderen Blogs mit neuen Plugins für WordPress sind mir jedoch willkommen. Eine ganze Liste von den beliebtesten WordPress Plugins gibt es bei bohncore.de.

So nun bin ich auf Kommentare gespannt wie ein Bogen!

Über Daniel Birkhahn 376 Articles
Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial engagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

12 Kommentare zu Neue, beliebte WordPress Plugins 2011

  1. Hallo Daniel,

    wow, beeindruckende Aufstellung mit schönen Beschreibungen. Einige von ihnen habe ich auch bereits installiert. Andere wiederum kannte ich noch gar nicht. Scripts Gzip werde ich mir wohl mal näher anschauen, ich stehe nämlich derzeit noch mit der manuellen Umsetzung auf dem Kriegsfuß ;-)

    Lieben Gruß
    Sylvi

  2. Wenn du dir Scripts Gzip ansiehst dann sieh dir auch mal die Beschreibung von Quick Cache an. Im weiterführenden Link gibts dazu nochmal was zur Page-Compression per .htaccess. ist meist auch einfacher als Plugin und vermutlich auch schneller.

    Per Hand hatte ich die CSS usw. schon versucht, zum Beispiel die CSS von der Gallery mit der der Theme zu vereinen aber da funktionierte dann immer etwas nicht. Genau so war das auch mit der Compression per Hand! Nein, das Plugin macht das super finde ich! Und bei Google Page Speed sind so auch noch mal Punkte mehr drin mit dem Plugin!

  3. Ja ich habe bereits die .htaccess ein bisschen ergänzt ;-) Und dann habe ich kürzlich noch einen älteren Beitrag von Crazygirl über „leverage browser caching“ gefunden.
    Mittlerweile sieht es bei mir nach dem Durchlauf von PageSpeed auch nicht mehr ganz so dramatisch aus :-)

  4. Du hast jetzt einen Page Speed Score: 83/100. das sieht doch nicht schlecht aus! Ich habe eben bei mir noch ein Bild komprimiert und schon ging der Page Speed Score: 90/100. Da bin ich doch gleich begeistert! Mein Quick Cache ändert im übrigen nichts am Page Speed Score. Wie auch! ;-)

    Gestern habe ich mir nochmal Hyper-Cache angesehen ist och nicht schlecht aber ich benötige es nicht wirklich oder? Quick-Cache habe ich im übrigen jetzt aus und sollte auch schnell genug sein. Je nach Tageszeit bzw. nach dem was auf dem Server noch so für Traffic entsteht ist die Seite dementsprechend schneller oder langsamer.

    Auf deinen Plugin-Beitrag bin ich im übrigen schon gespannt, mal sehen was ich da noch endecke. Bei dem Link Injektion Plugin ist mir bissel viel JS-Scipt drin! :-(

  5. Hallo Daniel,

    wenn es eine Möglichkeit gibt mit „Einem kleiner Eingriff in die functions.php“ (wie du schreibst) das „Most Popular Posts“-Plugin einzusparen wäre das klasse :)
    Ist das sehr schwierig oder wie bist du dabei vorgegangen?
    Das „Subscribe To “Double-Opt-In” Comments“-Plugin würde mich auf Anhieb interessieren…mal kucken, ob ich es integriere.

    Danke dir für die Tipps!

  6. Besten Dank an die durchaus gute Auflistung der Plugins. Viele kannte ich noch nicht und hab sie ebend installiert und getestet! Allerdings finde ich das AdSense Plugin nicht sonderlich gut!

  7. Hallo Daniel,
    ich bin gerade an einer Webseite für meine Klasse.
    Damit aber nicht jeder alle Informationen seehen kann,
    suche ich schon seit ein paar wochen nach einem plugin, womit Leute einen account errichten können den ich dann bestätige oder zurückweisen kann.
    Hast du irgendeinen Rat???

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Coming Out meiner Plugins – Teil 2 | Sylvis Blog
  2. 5 Tipps für den Start eines Wordpress Blogs | Sebastian Höhne - IT Beratung | Confluence | Jira | Wordpress
  3. Monatsrückblick April 2011
  4. Tipps für Konsumenten » Blog Archi » WordPress als CMS-System

Kommentar verfassen