Drillinge, jetzt wird es wie es werden soll …

Es ist schon 4 Monate her, als ich das letze mal von unseren Drillingen schrieb. Damals waren wir den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich besuchen und ich gab das in unserem Beitrag Drillingstreffen 2012 – Unsere Drillinge lernen Patenonkel Ministerpräsident Stanislaw Tillich kennen zum Besten. Seit dem sind viele Wochen ins Land gegangen und was soll ich sagen unsere Drillinge entwickeln sich prächtig. Ganz ehrlich könnte ich mir ein Leben ohne die Drillinge und unseren Sohn gar nicht mehr vorstellen. Ich behaupte mal das es langweilig wäre und das merken wir schon, wenn wir nur mal zu zweit irgendwo Essen gehen. Die Gedanken sind dann bei unseren Kindern und wir überlegen was die wohl gerade machen. Ist einfach so. Wer also hier liest und gerade vor der Entscheidung steht Drillinge zu bekommen gebe ich nur den Tip lasst euch auf das Abenteuer ein und hört nicht auf die wo immer sagen “es macht so viel Arbeit”. Sicher sind mehrere Kinder viel Arbeit und Drillinge erst Recht aber wenn die Drillinge so dippeln, fast schon hinstürzen dann auf dem Pops landen entschädigt das doch ungemein.

Unsere Drillinge haben schon fast alle Zähne. Am schlimmsten waren die Backenzähne aber es kamen immer gleich 2 bis 3 Zähne auf einmal und bei allen fast zu gleichen Zeit. Sicher da hatten wir Nächte von dennen ich lieber nicht erzählen möchte aber Mama und Papa gewöhnen sich dran. Andere Nächte schlafen unsere Drillinge durch und mit etwas Ibuprofen-Sirup, den die Kindern mögen und etwas Dentinox-Gel ist auch das Problem vom Zähne bekommen auch händelbar.

Impfungen sind auch ein Thema. Wir sind keine Impfmuffel also gabs die 6 Fach-Impfung. Desöfteren wurden Impfungen verschoben weil ein Drilling krank war. Das ist insbesondere dann ärgerlich, weil wir so planen das ich zu den Terminen auch zu Hause bin denn nach Impfungen sind die Drillinge besonders anhänglich. Das gilt für die 6 Fach-Impfung,  Synagis-Impfung (gegen RSV Infektionen) genauso wie für jede andere Impfung!

Mittlerweile laufen die Drillinge schon recht gut und ich muss sagen den Drillinge beim laufen zu zusehen ist ein echtes Highlight! Sie spielen gern in ihrem Zimmer aber am liebsten im Flur wo wir deswegen im Vorfeld extra noch Teppisch gelegt hatten damit den Drillingen auf dem PVC nicht zu kalt ist. Am Ende spielt sich bei den Drillingen alles auf dem Fußboden ab obwohl sie einen Tisch und kleine Stühle haben, die wir aber nicht ständig nutzen können, weil dann Unfälle nicht ausgeschlossen sind. Da wird geklettert und geräumt und bestimmte Quellen müssen einfach ausgeräumt werden und dazu zählen Tisch uns Stühle.

Im Flur liegen unsere Taschen also die Handtasche meiner Frau, mein Rucksack, die Kindergartentasche bzw. der Rucksack meines Sohnes und die Taschen sind natürlich begehrt bei den Drillingen. Da wird geräumt, nein ausgeräumt wieder eingeräumt, gestappelt, gezögen und vieles mehr. Alles nur mit ein paar Taschen. Wer nun meint das ein Reißverschluss in Hinderniss der irrt.  Ein Reißverschluss an einer Tasche der verzögert nur und bringt auch ein bischen Stimmung in den Flur aber Hinderniss ist das mit Sicherheit keines. Das mit den Taschen wird mich bestimmt auch noch eine Weile begleiten, weil die Damen sprich unsere Drillinge haben bestimmt auch spätestens dann Anspüche wenn es in den Kindergarten geht denn dann muss es die coole Kindergartentasche sein und nicht einfach nur ein Rucksack sondern eben die besondere Tasche.

Zeigen tun sich die Damen von ihrer beste Seite wenn es um Mode geht! Bei uns wird ja regelmäßig im Internet Kleidung bestellt und somit kommt da auch regelmäßig der Postbote und ihr könnt euch vorstellen was los ist, wenn es an der Tür klingelt! Nöch höher schlagen die Herzen wenn dann Anprobe ist und da laufen die Damen sprich unsere Drillinge zur Höchstform auf, es wird gelaufen gezeigt und “da, da, da” gesprochen. Das sind so Momente wo man die 3 nicht missen möchte.

Zum Essen darf ich sagen wir können hinfahren wo wir wollen die Drillinge essen was es gibt, wo wir gerade sind! Brötchen, Döner, Pommes oder Bratwurst die Drillinge essen alles. Bratwurst ist eines ihrer Lieblingsessen, gerade die kleinen Nürnberger Würstchen essen unsere Drillinge mit ihren 1,5 Jahren sehr sehr gern. Das steht natürlich im Einklang mit mit meinen/unseren Interessen denn Grillen macht Papa und auch Alexander besonders gern. Das Ergebniss wird dann meist sehr schnell verdrückt.

Wie ihr nun gemerkt habt gibt es nicht unbedingt Einschränkungen also nicht wegzufahren nur weil man Drillinge und einen Sohn hat. Wir fahren des öftern mal weg und mit unserem Drillingsbuggy ist das auch nicht wirlich der Rede wert. Was nervt ist wenn wir z.B. in Dresden sind, die Leute ständig die Drillinge im Drillingsbuggy fotografieren wollen. Das ich dann da  kein Verständniss habe, weil unsere Drillinge keine Sehenswürdigkeiten sind. Ungefragt wird dort mindestens 3 mal Deutsches Recht gebrochen! Würden die Fotografen denn gern ihre Kinder ungefragt bei “haste nicht gesehen” sehen wollen oder irgendwo anders? Wohl kaum! Mit dem Problem haben wir nach wie vor zu kämpfen und das wird sich wohl nicht so schnell ändern.

Wie schon klargestellt sind wir nun nicht mehr so eingeschränkt mit Ausfahrten wie noch vor Monaten. Die Kinder essen so gut wie alles überall und schlafen meistens nur noch nach dem Mittag am Tag. Fahrten im Auto sind also kein Problem mehr solange Fahrten zeitlich korregt gelegt werden. Selbst im Drillingsbuggy schlafen die Drillinge ein und so stand dem Ausflug Dresden gestern nichts im Wege.

Die letze Woche haben wir mit dem Töpchen setzen angefangen. Bei unserem Sohn Alexander hatte sich das Töpchen von BIG-Baby-Potty  dem Hersteller des BIG BOBBY CAR als sehr gut erwiesen. Wir haben also noch 2 solche Töpfchen gekauft und unsere Drillinge draufgesetz. Ich kann nur sagen das ist dann ein Bild für die Götter! Erfreulicher Weise hat Johanna zu Anfang gleich bei den ersten 3 mal Topf sitzen, auch 3 mal in den Topf gemacht. Ihr könnt euch unsere Begeisterung vorstellen? Die anderen beiden Drillinge habe auch schon mehrmals in den Topf gemacht und wir freuen uns jedesmal wenn etwas im Topf ist auch wenn die 3 hin und wieder aufstehen und jedesmal verwundert sind wie das dort in den Topf kommt.

So das solls erstmal gewesen sein ich hoffe ihr habt jetzt wieder bissel Einblick in das Leben unsere Drillinge bekommen. Wie gesagt jetzt wirds wie es werden soll und die Drillinge entwickeln sich prächtig, so prächtig das sogar die Physiotherapie ihre Arbeit eingestellt hat und meinte es ist nicht mehr zu merken das sie 8 Wochen zu früh das Licht der Welt erblickten. In diesem Sinne … .

Über Daniel Birkhahn

Ich bin Daniel Birkhahn, jung, dynamisch, sozial angagiert, Orthographiemuffel, Querdenker, lieber Ehemann und Papa von 4 Kindern. Beruflich schlage ich mich als Altenpfleger durch und nebenbei beschäftige ich mich mit Technik, dem Web und alles was irgendwie hinterfragt werden kann!

3 Kommentare zu Drillinge, jetzt wird es wie es werden soll …

  1. Ach schön, das es euch so gut geht. Ich war lange nicht mehr nach euch virtuell schauen! Stellt doch mal alle drei Gesichtchen im Foto ein. Ich tät zu gern mal nach Ähnlichkeiten for´schen. LG Anja

  2. Daniel Birkhahn // 30. Oktober 2012 um 20:42 // Antworten

    Da tauchen wir doch leiber mal in deinem Atelier auf! ;-)

  3. Die sind aber knufflig! Mehr Fotos!!!

Kommentar hinterlassen

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor solche Kommentare, die Beleidigungen oder rechtswidrige Inhalte beinhalten erst nach einer Editierung freizugeben oder kommentarlos zu löschen. Ähnliches gilt auch für Kommentare die offensichtlich nur der Suchmaschinenoptimierung dienen. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*